Familienauto? Ließ unten weiter! :)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Persönlich könnte ich mir für euch einen Subaru Forester, Legacy oder Impreza 2.0l Diesel vorstellen. Die Motoren sind klasse und können ohne bedenken auch noch mit 150.000 KM Laufleistung gekauft werden. 

Das Fahrzeug an sich ist sehr robust. Es hat Zwar Allrad, der Kraftstoffverbrauch ist mit ca. 6,5 L Diesel dafür recht gering.

Meine Familie fährt seit 1995 nur noch Subaru. Mein Vater hatte davor andere Marken wie VW, Audi, Ford und Mercedes. Er ist jedoch aufgrund der guten Qualität bei Subaru hängen geblieben. Selber fahre ich einen Subaru Impreza. Trotz 15 Jahren und knapp 300.000 KM ist am Wagen meines Vaters nicht wirklich etwas kaputt gegangen. Nur übliche Verschleißteile, welche bei der Landwirtschaft nachgeben. Der Motor läuft wie ein Uhrwerk. 

PS. Beim Diesel sind die Kinderkrankheiten ab Baujahr 2009 behoben. 

1

Hallo!

Ich würde vorrangig einen Ford-Mondeo der Baureihe Mk3 empfehlen.. ein klasse Auto, sehr zuverlässig, geräumig, gut verarbeitet und mit einem guten Fahrwerk bestückt.. die Serie ist ab der Überarbeitung im Sommer 2003 uneingeschränkt empfehlenswert & die späteren Modelle ab Ende 2005 sind nochmals besser :) Einen vor 2003 würde ich aber nicht kaufen da die Dinger dort noch einige Kinderkrankheiten hatten.

Für 5000 Euro sollte was schönes aus den Jahrgängen 2004 bis 2006 locker zu finden sein, evtl. sogar schon ein 2007er. 

Mein Vater & einer meiner Onkels sind Erstbesitzer bzw. Vorführwagenkäufer (Mai 2005 und Januar 2007) und bis heute so zufrieden, dass sie nicht an den Verkauf denken -------> und das, obwohl sie eigentlich ihre Autos stets nach spätestens 7-8 Jahren abgetreten haben. Sind beides 1,8 Literbenziner, relativ sparsam mit ca. 8 Litern auf 100 Km zu fahren. 

Der TDDi oder TDCi Diesel macht wenig Sinn, da wiegesagt schon die kleineren Vierzylinderbenziner für die Wagengröße sparsam sind. Außerdem sind bei Dieselwagen dieser Preis- und Altersklasse rote oder gelbe Plaketten Standart und sperren dich aus den Innenstädten aus.. auch das ist uncool & muss nicht sein. Zumal die Diesel gebraucht immernnoch teurer sind.. und gepflegte Benziner für weniger Geld aufzutreiben sind..

Gerade die Stufenhecks udn Fließhecks werden gern von älteren Männern gefahren & werden daher meist top-gepflegt abgegeben ------> es gibt Exemplare, die nach 10-12 Jahren fast wie neu aussehen und auf diese sollte man achten. Mit rund 3500 Euro bist du dabei. Als Stufenheck ein Gebrauchter der dem Image "Geheimtipp" nahe kommt & als sorglos gelten kann :) Die Kombis (bei Ford nennt sich's Turnier) sind etwas teurer.

Auch Toyota Avensis oder Mitsubishi Charisma (hatte mein Bruder, war top-zufrieden) sowie der Opel-Vectra C und der technisch identische Fiat-Croma II sind sehr ordentliche Autos.. udn den Peugeot 406 sowie den Citroen C5 würde ich mir auch mal ansehen.. der Renault Laguna aus den Baujahren ist aber qualitativ ziemlicher Murks den die Presse nicht grundlos in die Grütze geschrieben hat. Allerdings haben die Japaner trotz ihrer Zuverlässigkeit sehr teure Ersatzteile.. bezüglich Toyota weiß ich das von einem COusin der Serviceberater im Toyotahaus ist & bei Mitsubishi waren die über Gebühr teuren Teile und Autohausdienstleistungen der Grund, trotz absoluter Zufriedenheit mit dem Auto zu den deutschen Marken zurückzukehren.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Ne gute Sache wär evtl der Opel Zafira gibts mit unterschiedlich starken Benzin und Dieselmotoren für 11.000€ haben wir vor nem Jahr einen mit 30.000km 150Ps Diesel Standheitzung usw gekauft!

Schau dich nach Toyota, Subaru, kurz gesagt-Nach Japanern um.

Die Autos sind sehr solide gebaut, laufen ewig und sind sehr zuverlässig. 

Sowas wie ein Corolla, ein Legacy oder eventuell noch ein impreza könnten ganz gut sein.

Auf jeden Fall würde ich dir Japaner empfehlen, was die Zuverlässigkeit angeht, könnten sich deutsche Hersteller mal ne Scheibe abschneiden.

LG

Wenn ich selber suche, finde ich gute autos aber da is so viel das dagegen spricht.. zu viel km, Dellen, tiefe Kratzer, Motor klingt komisch...

Offen gesagt finde ich dieses Statement aber auch komisch. In dieser Preisspanne findest Du auf mobile.de mit Sicherheit tausende von Familienautos, die weder tiefe Kratzer noch Dellen haben.

Vielleicht sind aber auch Deine Ansprüche zu hoch und Dein Wunsch scheitert an "optisch keine alte Kiste" und "zu viel Km". Diese Angaben sind sehr relativ.

Ist ja klar, dass Du für 5000 bis 10'000 Euro z.B. keinen A6 Kombi von 2014 mit wenig Kilometern bekommst.

Hier wird Dir praktisch jeder ein anderes Auto empfehlen und am Schluss bist Du so schlau wie zuvor.

Nimm Dir doch genügend Zeit, gib Deine Wunsch-Kriterien auf mobile.de ein und such Dir ein paar Modelle raus, die Dir zusagen. Wenn Du die gefunden hast, kannst Du noch immer hier nach den Erfahrungswerten des einen oder anderen Modells fragen.

Hey Wanjoa, ich empfehle dir trotzdem mal auf AutoScout24 nach einem Auto zusuchen. Vielleicht könntest du mit einem Autohändler auch drüber sprechen, also welche die Gebrauchtwagen annehmen und weiter verkaufen. Außerdem würde ich gern wissen in welche Ort zu wohnst, würde dir dabei vielleicht helfen.

Lieb von dir, aus Karlsruhe.

0
@roboboy

Gerne! :D (Falls es nicht Ironisch gemeint ist)

0
@xJafar

Ich würde nieeeeeeeeeeee im Leben so was wie Ironie verwenden.... Was ist das? Kann man das Essen?

2
@roboboy

Ich dachte jetzt wegen dem ,,Genau...´´, dass es nicht ernst gemeint ist. Falls ich grad falsch liege, sorry! Ist es gut für dich oder nicht? :D

1
@xJafar

Ich bin nicht der FS, aber der wollte ein Familienatuo... Also eher die Größe Toyota Corolla und nicht Cabrio^^

1
@roboboy

Tuuuuut mir mega leid, ich hatte das Auto nur vorne betrachtet, natürlich ist das kein passendes Auto und es war von mir auch nicht aus Spaß gemeint, Sorry!

1

VW Golf 7 ist ganz gut und hat von der optik her was von einem Sportauto und einem Familienwagen

Ausserdem sollte mann für 10.000€ nen ganz gutes mit wenigen KM finden ;)

Wenn der dir nicht gefällt kann ich dir gerne noch paar sagen.

Ein Golf ist optisch weder Sportwagen noch Familienkutsche!

1

Technisch gesehen ist er von beidem ebenfalls weit entfernt 😅

1

Ich habe auch von der Optik her geschrieben.

Lesen und dann kommentieren.

Guck dir mal nen Golf 7 an dann reden wir weiter

0

Ich hatte früher nen VW Passat. Einfach geil das Ding!

Momentan haben wir nen Panamera, aber das liegt über Deinem Budget:D

Aber der VW Passat ist echt, echt geil!

Wenn du was zuverlässiges möchtest, nimm ein Auto mit VW-Motor (also VW, Skoda, Seat)! Kann ich nur empfehlen. Viel Glück :)

Also von VW rate ich ab. Die Fahrzeuge haben alle ihre Tücken. Beim Passat, den ich vorgestern repariert habe sind für den Turbolader 9 stunden nötig um ihn zu wechseln, da alles so massiv verbaut ist. 

3

Dafür dauert es lange bis etwas kaputt ist. Wir haben bis vor kurzem einen Passat gefahren und der hatte zum Schluss 330000 km drauf und der Motor, das Getriebe usw waren immer noch sehr gut erhalten.

0
@browniiieeee

Bei dem Passat war er nach 130 K durch. Den Zu wechseln war eine schmerzhafte Erfahrung. Genau so wie beim VW Golf 7 den Geberzylinder der Kupplung zu tauschen. Nach 8 Anläufen hat es erst geklappt. AM Kupplungspedal haut es wegen mangelndem Anschlag immer wieder die Rückhaltefeder raus. 

Bei so Aktionen macht man sich als Mechatroniker den Rücken kaputt xD

3
@browniiieeee

Hmm also das stimmt nicht! Die Aussage trifft eher auf nen Japaner als auf nen VW zu! Sie können weder haltbare Motoren noch langlebige Automatik Getriebe...

Und was die Qualität angeht sind die Wagen eher unteres Mittelfeld besonders für die überzogenen Preise die sie verlangen...

1

Sicher am besten nen TSI mit Steuerkette und DSG... 😅😂

1
@RefaUlm

Die Ersatzteile bei den Japaner sind so hoch weil jedes mal ein Japaner mit Rucksack los geht und das Teil nach Europa zubringen  die müßen halt das Volk beschäftigen Ihr habt doch dafür Verständnis wenn nicht greife lieber zu VW. 

0

Was möchtest Du wissen?