Familie zwingt mich Moslem zu sein obwohl ich Atheist bin,was tun?

32 Antworten

Offenbar verachtest Du sie dafür, sonst würdest Du sie nicht als unmündig bezeichnen.

Das ist keine gute Gesprächsbasis, wenn Du Ihnen Achtung für Deine Position abverlangst, Du aber keine Achtung für ihre Position aufbringst.

Deine Eltern stammen aus einem ganz anderen Kulturkreis. Soviel ich vom Islam weiß, ist die Abwendung von Allah als die größte Sünde. Es gilt bei strenger Auslegung mancherorts die Todesstrafe für Muslime, die sich vom Islam abwenden.

Deine Eltern haben wahrscheinlich Angst um Dein Seelenheil und auch Angst vor den Reaktionen der islamischen Community, in der sie leben.

Mit langen Diskussionen wirst Du da nichts ausrichten.

Auch wenn es noch so sehr Dein verständlicher Wunsch ist, so akzeptiert zu werden, wie Du bist. Vielleicht später. Mittlerweile akzeptiere Du, dass es für sie eben noch nicht geht.

Du wirst es schaffen, noch ein Jahr Familienkrieg zu vermeiden und diese Ritale durchzuhalten. Du kannst auch passiven Widerstand probieren (Kopfweh, dringende Prüfung).... Nur vermeide diese kraftraubenden Grundsatzdiskussionen, bei denen Du nicht gewinnen kannst.

Stellt sich die Frage, was du erreichen willst:

  • Dass sie deine Entscheidung gutheißen? Wird wohl nicht passieren.
  • Dass sie deine Entscheidung akzeptieren? Kann passieren, ist aber nicht sehr wahrscheinlich, und dauert.
  • Dass sie deine Entscheidung hinnehmen, also keinen Druck ausüben? Das halte ich für gut möglich.

Ob Druck ausgeübt wird und wie stark der ist, hat auch was damit zu tun, ob man sich Erfolgschancen ausrechnet. Anders gesagt, wenn deine Eltern merken, dass ihr Druck nichts ausrichtet, werden sie ihn irgendwann aufgeben.

Diskutieren bringt nichts, keine Seite wird die andere überzeugen können.

Auf Dauer wird deine Familie merken, dass du abgesehen von der Tatsache, dass du Atheist bist, immer noch der selbe Mensch bist und kein Monster. Das kann ihre Einstellung ändern.

Das ist natürlich eine schwierige Situation, weil Deine Eltern von ihren Ansichten genauso überzeugt sind, wie wir Atheisten von unserer. Sie haben ja wahrscheinlich noch gute Absichten und wollen Dich vor irgendeinem Unheil bewahren, dass Dir aus ihrer religiösen Weltsicht heraus droht, wenn Du Dich vom Islam abkehrst.

Aber Glauben kommt eben vom Herzen her und kann nicht mit logischen Argumenten herbeigeredet werden. Sage Deinen Eltern, dass die Teilnahme an religiösen Ritualen Dich bzgl. Deiner innersten Überzeugung lügen lässt. Dass Du ihren Glauben nicht beleidigen willst, indem Du nicht mit dem Herzen bei der Sache bist. Dass Dir Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit gegenüber der Familie wichtiger ist als diese zu täuschen, nur um Deine Ruhe zu haben. Vielleicht klappt's ja. Ich halte Dir die Daumen!

Warum werden Aleviten gehasst? Warum darf ich nicht in die Moschee?

Hallo, also ich bin eine Alevitin sehe mich als Moslem..

Meine Familie ist auch in der Hinsicht ein bisschen vermischt..

Die Familie meines Vaters sind atheisten (selbst mein Vater)

Die Familie meiner Mutter glaubt an Gott.. Manche tragen sogar Kopftuch..

ich erzähle euch die 1.Situation. Da ich mich als Moslem sehe möchte ich in die Moschee, aber traue mich nicht mein Vater draud anzusprechen da er nichtGläubig ist und sogar was dagegen hat, letztens hat meine schwester mit ihm darüber geredet und hat ihm gesagt das wie mal ind die Mosche gehen möchten.. Seine Antwort darauf hin war..: Wenn ihr ein Fuß reinsetzt in eine Moschee, brech ich euch die Beine. Mit meiner Mutter habe ich noch nicht drüber gesprochen sie würde sich mit ihm auf härtste Weise streiten.. Da sie eh am überlegen ist ob sie sich von meinem Vater trennen soll.. ://

Was soll ich machen? Was kann ich machen?

jetzt die 2 situaten Ich bin ja alevitin trotzdem werde ich beleidigt wie ''schei** Aleviten'' oder so ich sage ich seh mich als moslem weil ich an allah glaube und meine Mutter ebefalls und manche beleidigen und als ehrenlos.. oder wollen nichts von uns annehmen.. und wenn wir dann unter uns Aleviten sind, meinen alle wir grenzen alle aus, obwohl es ja so das wir von vielen am meisten von türkischen sunniten fertig gemacht werden (nicht falsch verstehen ich habe türkische sunnitische freudne und liebe sie, aber gibt auch die die uns auf härteste weise beleidigen) und uns nicht als Moslem anerkennen, obwohl es ja eigentlich unsere entscheidung ist.. es ist eigentlich so das es mit egal sein sollte weil jeder für sich selbst ein Moslem ist aber ich möchte eigentlich nicht als jemand angesehen werden der ich nicht bin.. versteht ihr das?

:/

eure meinung wird mich echt interssieren :) danke im voraus

...zur Frage

Als türkischer Atheist "gezwungen" zu fasten?

Hey ich bin 17 und türkischer Atheist. Ich hab es immer für mich behalten, da teile von meiner väterlichen Seite sehr konservativ eingestellt sind und ich keine Lust habe mich vor ihnen rechtzufertien. In meiner Familie würde ich nie zu irgendwelchen religiösen Sachen aufgezwungen, nur dieses Jahr erwartet meine Mutter, dass ich faste. Was würdet ihr tun an meiner Stelle? Ich habe keine Lust jetzt 1 Monat so zu tun als ob ich faste.

...zur Frage

Homosexualität im islam.... -was tun?

Hallo,also ich bin moslem (m) und habe einen Freund halt geküsst. Ich merk selber das ich mich auch von männern angezogen fühl! Ich will das nicht mal so,denn ich weiß das das ne große sünde ist. War das jetzt schlimm das ich meinen freund geküsst habe? Ich bin voll durcheinander. Und ps. Nein ich werde kein atheist

...zur Frage

Ich hab irgendwie angst atheist zu werden. Ich bin ja mit einer Religiöse Familie aufgewachsen. Ich denke immer wenn ich atheist werde....?

Wenn ich Atheist werde. Dann werde ich für immer in der Hölle verbrennen.

Aber wenn ich logisch denke und alle Religionen Bücher lese dann glaube ich an nichts mehr. Weil es keinen sinn ergibt.

Was soll ich tun? jemand hat mir gesagt auch wenn du an etwas glaubst verlierst du auch nichts.

...zur Frage

atheist und moslem

Heyho eine frage ich 18 bin nicht gläubig, also atheist denke ich. Mein freund 25 ist moslem aber nicht gläubig. Er ist beschnitten aber wir sind trotzdem zusammen und haben auch Geschlechtsverkehr. Wäre das theoretisch gegen seine Religion? Ich kenne mich da nicht aus. Und wie ist das mit der heirat? Dürften wir überhaupt einfach heiraten? Habe Interesse an der religion der moslems einfach. Da ich mit einem zusammen bin aber nichts darüber weiß

...zur Frage

Meine Mutter ist Christ und mein Papa Moslem. Ich bin auch Moslem, aber meine Mutter kommt damit nicht klar?

Hey , wie schon oben steht habe ich ein großes Problem. Meine Mama ist Christ und mein Papa Moslem. Ich habe mich immer mehr zum Islam hingezogen gefühlt. Jetzt bin ich sowieso alt genug und nichts kann mich mehr an meiner Entscheidung hindern. Meine Mutter sagt ich wäre immer noch Christ. Jetzt gibt es schon öfter streit deswegen und ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Ich glaube sie kommt damit nicht klar. Ich war nie eine Person die irgendwie Feiern wollte oder ähnliches. Auch Alkohol ist ein No-Go bei mir und in meiner Familie, was meine Mutter natürlich auch nicht will. Aber jetzt um ein besserer Moslem zu werden, möchte ich nur noch Halal essen. Und deshalb kam es zum großen streit. Ich habe ihr gesagt das sie jetzt nun ihren weg gehen soll und das ich meinen Weg gehe. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Ich fühle mich so alleine.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?