Familie in Syrien ist in Bulgarien will sie nach Deutschland bringen Möglichkeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo saleh leider hast Du/ihr es wohl etwas schwerer Deine Fam. herzuholen..folgendes & mehr kannst Du komplett dort nachlesen ...http://www.proasyl.de/de/news/detail/news/grosse_worte_grosse_huerden_die_laenderregelungen_zur_aufnahme_von_syrischen_familienangehoerigen/.

Die aufzunehmenden Personen müssen sich in Syrien oder den Anrainerstaaten befinden, wozu die Bundesländer auch Ägypten zählen. Personen, die sich in EU-Staaten aufhalten, sind von der Aufnahme ausgeschlossen. Begünstigt sind Ehegatten, Verwandte ersten Grades (Eltern, Kinder), Verwandte zweiten Grades (Großeltern, Enkel oder Geschwister) sowie deren Ehegatten und minderjährigen Kinder. In einigen Ländern können explizit auch weitere Personensorgeberechtigte dieser Kinder aufgenommen werden.

Angehörige in Deutschland müssen Verpflichtungserklärungen unterzeichnen

Die Angehörigen in Deutschland – oder Dritte – müssen unterschreiben, dass sie sämtliche Lebensunterhaltskosten der Flüchtlinge tragen (über eine verbindliche Verpflichtungserklärung). Die Ausländerbehörden führen eine Bonitätsprüfung durch, mit der nachgewiesen werden soll, dass die Verpflichtungsgeber über ausreichendes Einkommen für die Familie in Deutschland und die nachziehenden Verwandten verfügen. Niedersachsen hat über Anwendungshinweise die Bonitätsprüfung vereinfacht, sodass die finanzielle Hürde für die Angehörigen niedriger liegt als in den anderen Bundesländern. Ähnlich ist das Verfahren wohl auch in Rheinland-Pfalz gedacht.

Probleme bei der Krankenversicherung

Ein großes Problem stellt bislang die Übernahme etwaiger Kosten für die Krankenbehandlung dar, zumal die nachziehenden Verwandten keine Chance auf den Abschluss einer Krankenversicherung haben. Als erstes Bundesland hat nun NRW geregelt, dass die Kosten für die Krankenversorgung von der Verpflichtungserklärung ausgenommen sind: Die Betroffenen haben danach Anspruch auf Krankenversorgung über das Sozialamt, nach §§ 4 und 6 AsylbLG. Dieses Verfahren wäre das Mindeste, das auch die anderen Bundesländer übernehmen müssten. Ansonsten droht im Krankheitsfall den Verpflichtungsgebern ein ruinöses Risiko, da sie für die Bezahlung sämtlicher Behandlungskosten haften würden. (Muster Verpflichtungserklärung aus NRW). Ob weitere Bundesländer diesem Beispiel folgen, ist derzeit noch unklar...>

..........................................................................................................................................................

An Deiner Stelle würde ich einen Kredit aufnehmen um so die Verpflichtungen erfüllen zu können. Wenn Deine Fam. hier in Sicherheit ist, könnt ihr ja alles dran setzen schnellstens die Schulden abzutragen :) Nehme bitte zu Pro Asyl in Deiner Stadt auf.

Wünsche Dir viele hilfsbereite Menschen m. lieben Gruß ;)himako

Hallo, saleh1994. Da sie bereits in Bulgarien sind, haben sie zwar praktisch schon verspielt, denn das ist ein sicheres Drittland, aber: beantragt trotzdem Asyl in Deutschland, denn sie sind gleichzeitig auch Kriegsflüchtlinge und DL will ja etliche von aufnehmen. Alter und Ausbildung spielen da keine Rolle, lG.

das einzige was du sofort tun kannst ist theoretisch, sie einfach zu dir einzuladen... andere möglichkeit wäre, Asyl zu beantragen, was aber nur geht, wenn deine Familie vorher nicht den Boden eines anderen sicheren EU-Landes betreten hat... von dem her...

Was möchtest Du wissen?