Familie glaubt, dass Familienmitglied besessen ist. Ich aber, dass sie Schizophrene ist (Islam)

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Dazu kannst Du nur einen vertrauenswürdigen Scheich befragen und parallel einen Arzt aufsuchen. Es gibt beide Möglichkeiten. Wenn derjenige besessen ist, was es nun mal gibt, dann würde Ruqiya helfen und ihn heilen können. Weißt Du sicher auch, dass manche geheilt wurden mit Quran. Wenn es aber nicht hilft, dann hilft eben ein Arzt inscha Allah/ so Gott will. Habe das auch schon gehört, dass sie als erstes erst mal davon ausgehen. Das ist Unwissenheit. Und leider gibt es auch viele die sich Muslime nennen, jedoch Zauberei betreiben z. B. Aber es gibt eben auch diese Krankheiten. Was es bei der Person ist, kannst Du eben nur selbst oder derjenige herausfinden. Wenn es so eine Krankheit ist, dann würde man es ja auch spätestens mit der Verbesserung seines Gesundheitszustandes sehen, nach Einnahme von bestimmten Medikamenten.

Momor95 22.03.2012, 18:44

Ja ich finde, dass du Recht hast. Ich warte erstmal etwas ab und schaue, ob sich die Gesundheit stabilisiert. Vorteilhaft wäre es, wenn man einen findet, der sowohl Arzt als auch gläubiger Moslem wäre, er würde anhand der Prognose meine Eltern überzeugen.

0
mumina 24.03.2012, 19:23
@mumina

Und wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute. Möge er bald gesund werden mit Allahs Hilfe, amin.

0

PuH!!! Das ist harter Tobak, was ich hier lese! Ich bin Deutsche und nicht gläubig und habe nicht soo die Ahnung von Deiner Kultur. Ich versuche mich da reinzudenken... "Durch einen Exorzismus die Selbstheilungskräfte aktivieren"... Das es sowas gibt, will ich nicht von Grund auf bezweifeln, aber hat man schon von einem Fall gehört, wo das geklappt hat? Wenn das so gut funktioniert, warum wird das nicht schon längst in jeder Klinik angeboten? Falls es sich hier um eine Schizophrenie handelt, kann dieser Exorzismus die Krankheit böse verschlimmern!! Es könnte auch eine organische Ursache wie z.B. ein Hirntumor vorliegen. Was dann? Wäre der Arzt nicht besser? Was ist so schlimm an einer Klinik? Jeder kranke Mensch ist froh, wenn er ärztliche Behandlung bekommt, damit er wieder gesund wird. Die Medikamente sind längst viel besser geworden, haben weniger Nebenwirkungen und machen NICHT süchtig. Niemand wird so einfach weg gesperrt! Glaub mir das! Es ist extrem schwer, einen psychisch Kranken gegen seinen Willen in einer Klinik festzuhalten. Google mal nach dem PsychKG. Er muß sich selbst oder anderen was antun, sonst geht das nicht. Ein Klinikaufenthalt wäre somit freiwillig und kann jederzeit beendet werden. Wenn es wirklich Schizophrenie ist, kann diese unbehandelt zum geistigen Abbau führen und in der Invalidität, Arbeitsunfähigkeit enden. Die Frage ist auch, ob Angehörige sich schuldig machen, wenn sie dem Kranken die medizinische Versorgung verwehren?! Schizophrenie ist eine Stoffwechselstörung. Der Stoffwechsel muß durch Medikamente wieder normalisiert werden, dann verschwinden die Symptome, er wird wieder "normal" und der Erkrankte muß durch diverse Therapien lernen, ein eigenständiges, streßfreies (Streß ist das Krankmachende überhaupt hierbei, also vorsicht mit Exorzismus!), selbstbestimmtes, ausfüllendes Leben zu führen. Seht bitte zu, dass der jenige einem Facharzt (Psychiater) vorgestellt wird. Man kann sich auch ambulant behandeln lassen und muß also nicht in der Klinik bleiben. Die Familie darf nicht aus Angst die Augen davor verschließen, dass hier eine Krankheit vorliegt, dadurch wird sie nicht geheilt, sondern verschlimmert.

Momor95 27.03.2012, 19:56

Das Problem ist nicht,dass sie ärztliche und medizinische Hilfe vermeiden wollen, sondern dass sie so schwer in den Glauben verfallen sind, dass da was Böses am Werk sei. Ich warte einfach ab und schaue, obs besser wird. Wenn sie danach ratlos sind, werde ich einspringen und ihnen alles eiskalt entgegen deuten. Mir geht das selber langsam zu weit.

0

Hallo, vielleicht ist es ja hilfreich, mal nach "Migrantenambulanz", "Psychiatrie" und der Stadt, in der Du lebst, zu googeln und mit dem dortigen Arzt Rücksprache zu halten. Eine weitere Möglichkeit wäre es, sich beim nächsten Gesundheitsamt an den Sozialpsychiatrischen Dienst zu wenden und dort anzufragen, ob man einen Facharzt mit islamischem Hintergrund kennt und empfehlen kann. Herzliche Grüße ilberu

Momor95 23.03.2012, 07:52

Ich denke, dass sie einem muslimischen Facharzt mehr Glauben schenken, als einem der sich nicht mit der Religion auskennt.

0

Das ist warscheinlich ein Tourette-Syndrom. Zum Neurologen gehen nicht zum Exorzisten, wir leben doch nicht mehr im Mittelalter. Die Betroffenen sind geistig normal, können aber nichts für ihre Anfälle, die man Tics nennt.. Manchmal gelingt es die Tics besser unter Kontrolle zu bringen. Deshalb zu einem Arzt. .

Besessenheit kann sich in vielerlei Form auswirken. Wenn wir in der Bibel in Matthäus und Markus in den ersten Kapiteln lesen, erfahren wir, dass jesus circa 50 Wunder bewirkte, mehr als 20 davon waren Heilungen durch das Austreiben der Geister. Unter den Krankheiten waren Blindheit, Taubheit, Epilepsie, Lähmungen usw.. Ich kann mir gut vorstellen, dass die betroffene Person wirklich Geister in sich hat, denn nach meiner Erfahrung bestätigt sich der Literaturwert von 75%. Allerdings ist das Rituale Romanum nicht zu empfehlen, weil es nicht funktioniert (siehe Emily Rose). Wenn die Person Moslem ist, und im Koran etwas steht, was funktionieren soll, kann man es ausprobieren. Allerdings darf diese Methode keine Gewalt, Drohung oder Drogen verwenden, sondern nur Glauben und Liebe. Ich würde mich freuen, einen Hinweis auf den Text zu bekommen, um seine Wirksamkeit beurteilen zu können. Ich könnte via Telekinesiologie den Geist entfernen, nur muss danach das Vakkum mit dem Licht Christi gefüllt werden, was vor Ort geschehen sollte.

Hallo ,

wo lebt ihr denn ? in deutschland ? und wenn ja in welchem zeitalter P; ? das betroffene familienmitglied ist zu bemitleiden denn deine familie ist krank wenn sie sowas glaubt es gibt keinen teufel,keinen gott und auch keine besessenheit . darf man fragen was für sympthome das betroffene familienmitglied hat ? da ich selbst eine komplexe persönlichkeitsstörung habe kenne ich mich ein klein wenig damit aus da ich viel darüber lese

ps. lieber in klinik mit drogen vollgepumpt als exorzismus. falls das wirklich ernst gemeint ist bin ich wirklich platt das es sowas heutzutage noch gibt.

MFG

usray 11.03.2013, 18:02

Die meisten psychischen Krankheiten lassen sich auf Besessenheit zurückführen. Wenn ich hier lese, wie einige den Hals aufreißen und meinen sowas gibt es nicht, dann sollten richtige Recherchen zu dem Thema durchgeführt werden. Besessenheit ist kein Aberglaube, sondern eine wissenschaftlich nachgewiesene Realität (ICD-10-Codierung F44.3)

Die Menschen hatten früher viel mehr Wissen zu der geistigen Welt, die uns auch heute im 21. Jahrhundert umgibt. Nur sind die meisten Menschen so weichgespült durch die Gehirnwäsche von oben, dass ernsthaft denken es wären Märchen. Ich kann nur jedem dazu raten selber unvoreingenommen die Fakten zu sichten und vor allem selber zu denken. Nur wer ein genaues Verständnis für die Realität hat, wird sich auch wirklich zurechtfinden auf lange Sicht. Und zur Realität gehört unausweichlich auch der geistige Bereich. Jeder einzelne wird sich damit früher oder später auseinandersetzten müssen. Für viele wird das ein böses erwachen werden, denn wie schon in allen alten Kulturen verzeichnet gibt es zwei Seiten. Eine die für die Ewigkeit bestimmt ist und die andere die sich dem göttlichen widersetzt. Die Menschen sind primär der Spielball der Rebellion und dadurch das viele das ausblenden, sind sie das perfekte Opfer eben jener. Und es ist ein Armutzeugnis wie unwissend die Masse heute ist und sich lieber mit irgendwelchen Fantasieprodukten der Medienwelt, Computerspielen, gefakten Sportwettkämpfen, für die Wirtschaft aufopfern oder sich aufbraucht durch eine entwürdigende Feierkultur. Die Geschichte auf diesem Planeten ist ein einziges Zeugnis von Tod, Leid, Unterdrückung und der Unfähigkeit sich weiter zu entwickeln. WIe denn auch, wenn selbst die Nation die von unserem Ursprung selbst heraufgezogen wurde seinen Sohn Jesus Christus hinrichtet wie ein Verbrecher.

Doch wie schon geschrieben steht und jeder Mensch es auch tief in seinem inneren spürt, wird es das Wiederkommen geben. Und ich kann nur jedem raten all diese REAL GESCHICHTLICHEN Zeugnisse sorgfältig zu prüfen, denn jetzt besteht noch die Möglichkeit dazu... Ignoranz ist eine schwerwiegende Tat und wird dementsprechend geahndet!

0
tresoorem 23.07.2015, 20:01

Halt den mund ok

0

Es ist durchaus möglich das jemand besessen sein könnte . Das Phänomen ist übrigens äusserst selten .

Aber

Zuerst muss ein Mensch der sich nicht normal benimmt und wo möglich seinen Alltag nicht mehr bewältigen kann ,einen Psychiater aufsuchen ,oder wenn er dazu nicht in der Lage ist , zu ihm gebracht werden .

Ohne diese Vorabklärungen würde kein seriöser Exorzist einen solchen armen Menschen überhaupt sehen wollen .

http://www.bezirk-schwaben.de/psychiatrie/ausserklinische-versorgung/sozialpsychiatrische-dienste/sozpdadr/

waldfrosch 22.03.2012, 18:49
0
mumina 22.03.2012, 19:15
@waldfrosch

So selten ist das gar nicht. Selbst muslimische Ärzte werden Dir sagen, dass viele nicht zum Psychiater bräuchten, soindern alleine mit Islam / Quran geheilt werden könnten. Und wenn es das nicht geben würde, so wären sie auch nicht geheilt worden.

0
waldfrosch 22.03.2012, 20:16
@mumina

Wenn einer nicht besessen ist, dann braucht er erst einmal psychiatrische Hilfe. Es gibt ja auch Organische Ursachen für Geistes Krankheiten . ** Da keinen Arzt hinzuzuziehen der so was ausschliesst** ,ist in meinen Augen recht verantwortungslos.

Egal ob derjenige der das anordnet einen Doktortitel trägt oder nicht.

0
Momor95 22.03.2012, 18:53

Ja, ich finde ein Psychiater ist dabei am sinnvollsten, weil ich selbst Medikamente nicht wirklich befürworte.

0
waldfrosch 24.03.2012, 00:04
@Momor95

Der Psychiater verschreibt unter Umständen dann schon Mediakmente und be i Schizophrenie würde selbst ich ,diese sogar nehmen ,denn das wird unbehandelt garantiert nur schlimmer .

Du meintest den Psychologen ? der kann da kaum helfen ,denn es geht hier um eine Körperliche Erkrankung ...

0

Kannst Du nicht mit diesen Familienmitglied zum Arzt? Wenn er untersucht worden ist und med. alles unauffällig ist, können deine Eltern immer rnoch das, machen, was sie wollen. Aber Du schreibst ja, es wäre schon mal gemacht worden und es hat nichts gebracht. Mit solchen Sachen kenne ich mich nicht aus, würde auch nie damit zutun haben wollen. Suche Zuflucht bei ALLAH CC.

Ein Exorzismus kann doch keinen Erfolg bringen bei Schizophrenie! Das arme Familienmitglied... Vor allem hat die Person ja schon ein bis zwei hinter sich..?!

Momor95 22.03.2012, 18:33

Ich weiß wie es in deinen Augen aussieht, aber ich habe auch schon mit einem Kumpel darüber gesprochen. Das Mitglied ist jetzt sehr gläubig geworden und ich nenne mal einen Vergleich, damit es verständlicher ist. Wenn du Fieber oder Husten hast, gehst du zum Arzt und er verordnet dir eine spezielle Medizin. Du bist so stark in dem Glauben vertieft, dass die Medizin wirkt, obwohl deren Wirkstoffe nicht so erfolgsversprechend sind, wie man aber immer sagt. Jedoch stärkt dieser Glaube deinen Körper, dass du auch wirklich gesund wirst. Wenn man das auf das Thema übertragen würde, müsste sein Wille diese Krankheit wegdrängen können und vielleicht erfolgreich sein. Psychische Dinge spielen ja im Kopf ab und können mit eigener Glaubenskraft gesteuert werden (und damit meine ich nicht den Glauben auf die Religionen bezogen)

0

das ist das, was mich an religionen nervt. gesundheitliche gefahren. aber gut dass du versuchst, auch andere wege zu gehen.

die symptome müssen nichtmal schizophren oder dissoziativer natur sein, die können auch andere gründe haben. versuche wirklich mal einen termin mit ihm/ihr bei einem psychologen oder dergleichen.

und glaube mir, es gibt noch viel mehr zu hinterfragen, du sagst ja selbst, dass du damit aufgewachsen bist. durchblicke dich selbst, niemand ist dir böse. selbst kein gott. auch nicht wenn es andere behaupten, denn glaubst du nun an ihn oder auffassungen anderer, so alt sie auch sein mögen?

zu deinem familienmitglied, hol dir hilfe, und sei es eine lehrerin oder so. exorzismus bringt da nichts, das macht es evtl. nur noch schlimmer. durch glaube kann sich jemand vielleicht temporär gute laune schaffen, sich beruhigen etc. aber keine ernsthaften krankheiten. ich will mir nicht vorstellen, dass ein womöglicher schizophrener auch noch mehr angst kriegt, da man ihm sagt, er sei von einem dschinn besessen.

btw. ich habe selber erfahrung mit dem thema, und erfolge gabs da auch nicht...

Da sollte die Familie doch gemerkt haben, das es so nicht funktioniert.

Versuche ihnen doch zu erklären, das man den Djin mit Medikamenten austreiben kann. Mittlerweile gibt es recht gute Medis, die Entwicklung verbessert sich zusehends. Die Exzorzismen werden doch jedes mal heftiger und irgendwann wird ihr vielleicht oberübles angetan, damit der vermeintliche Djinn geht. Bei jedem Krankheitsschub verfestigt sich die Krankheit mehr...

Ich hoffe sehr, du kannst sie überzeugen, das es nicht das Werk des T. ist, sondern einfach nur eine Krankheit, die mit Medikamenten behandelbar ist. Alles Gute.

Momor95 22.03.2012, 18:36

Das Problem sind die Medien die soviele negative Fälle über Medikamente berichten. Meine Eltern hatten Angst, dass man ihn in einer Anstalt steckt und damit zudröhnt. Das war bevor er in diesem Zustand kam.

0
Injure 23.03.2012, 11:15
@Momor95

Ja, wir sind jetzt beim dritten Medikament, weil die ersten zwei nicht zu akzeptierende Nebenwirkungen hatten. Das ist der saure Apfel, in den man zuerst beissen muss.

Und er war damit einverstanden, weil die Schübe für ihn schlimmer sind, als die Nebenwirkungen.

Ist ja nicht so, dass ich spirituelle Unterstützung schlecht finde. Sich einen Schutz oder Segen bei einem guten Lehrer dazuholen , kann einen sehr positiven Effekt haben.

Wir forschen halt jetzt über Ernährungsumstellung und Stressvermeidung, denn schizophrene Patienten sind sehr zartfühlende Menschen.

0

Er braucht dringend psychiatrische Hilfe und keinen Exorzismus. Das ist so sicher das Amen in der Kirche.

Nein, ein exorzismus bringt nichts ! Hört auf den jungen zu quälen!

Was möchtest Du wissen?