Falschparken... und Anzeige?

2 Antworten

Die schlafen meist um diese Zeit. Nun weiß ich nicht, wie das in Österreich gehandhabt wird. Aber du bist dann mit Sicherheit nicht vorbestraft und es gibt auch keine Gerichtsverhandlung. Diese Leute haben genug andere Arbeit.

In Deutschland wäre es Falschparken, was ca 15€ kostet.


In Österreich halten die Ordnungshüter es anders als in Deutschland. In Österreich brauchst Du nur mit einem Reifen 10 cm auf einer Grasnabe stehen, haben sie einen schon am Wickel. Zumindest wenn der PKW ein Deutschen Kennzeichen hat.  

1

naja, auch eine ordnungswidrigkeit kann zur anzeige gebracht werden. das klingt also schlimmer als es ist.

Ist das vorziehen der hinrichtungstermine gerechtfertigt?

Weiß jemand näheres dazu?

...zur Frage

Folierter Scheinwerfer...Strafe (Mängelkarte)?

Hallo

Ich wurde letzten Montag (20.3.17) mit meinem Motorrad von der Polizei angehalten. Diese bemängelten meinen schwarz folierten Scheinwerfer (ja ich wusste damit sowas nicht erlaubt ist). Ich bekam von dem Polizist eine Mägelkarte auf der die Felder "Anzeige" und "Verwarnung" mit NEIN angekreuzt waren auch der Polizist meinte damit das nun keine weiteren Folgen hat (weder Bußgeld noch Punkte...). Ich habe die Folie entfernt und am nächsten Tag der Polizei vorgeführt und die Karte abstempeln lassen und direkt per Post der zuständigen Zulassungsbehörde gesendet.

Meine eigentliche Frage... Kommt jetzt noch was auf mich zu oder ist der Fall erledigt bzw kann die Zulassungsbehörde mir noch irgendwas aufdrücken?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Darf ich ein Bild von einer Person von hinten ins Netz stellen?

Huhu,

am Wandertag in unserer Schule habe ich eine andere. Wandergruppe durch den Nebel von hinten fotografiert. Es ist ein echt cooles Foto geworden. Darf ich das auf Instagram stellen, ohne dass ich irgendwelche Rechte verletze? Man sieht die Personen wirklich nur von hinten und auch verwischt, wegen dem Nebel. Man erkennt sie ganz sicher nicht wieder.

...zur Frage

Ohrfeige auf offener Straße: Anzeige zurückziehen oder nicht?

Hallo,

folgende Situation stellt sich dar (Sorry für die lange Geschichte):

Eine Frau ist mit dem Auto unterwegs. In der blödesten Verkehrssituation überhaupt (große, viel befahrene Kreuzung im Feierabendverkehr) macht der Wagen schlapp. Mitten auf der Kreuzung geht gar nichts mehr, nicht vor, nicht zurück. Andere Autos müssen drum rum manövrieren.
Anstatt zu helfen oder zumindest Hilfe anzubieten, pöbeln und schreien die Leute lieber. Die Frau muss ihren Wagen allein an die Seite schieben, denn die (zahlreichen!) anderen Leute machen lieber Fotos und Videos mit ihrem Smartphone als zu helfen; frei nach dem Motto "Guck mal, Frauen und Autos, ha ha!".
Das ist sozusagen die Ausgangssituation.
Ein Mann ist besonders aggressiv. Er steigt aus seinem Wagen, schreit die Frau an und beleidigt sie mehrfach (F...ze, Schl...pe, Mis...ck). Eine KfZ-Werkstatt befindet sich mehr oder weniger direkt an bessgter Kreuzung, zwei Mechaniker eilen zur Hilfe und bekommen die Beleidigungen mit.
Die Frau erklärt dem Mann, dass sie dort nicht zum Spaß stehe und wie er eigentlich erkennen müsste, sie große Probleme mit dem Wagen hat und dass er ihr lieber helfen sollte anstatt sie zu beleidigen.
Da holt der Mann aus und verpasst ihr eine Ohrfeige, so dass sie zu Boden fällt. Die Werkstattleute (sowie viele andere Verkehrsteilnehmer, die das Treiben neugierig beobachten) sehen das. Er gibt noch ein paar Beleidigungen von sich und fährt wieder weg.

Das Kennzeichen wurde sich gemerkt und am selben Tag wurde Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung erstattet.

Die Polizistin, die die Anzeige aufnimmt, sagt, dass es besser wäre, die Anzeige zurückzunehmen, da die ganze Sache "geringfügig" sei. Ihr Kollege pflichtet ihr bei.

Meine Frage ist nun: Hat die Polizistin recht? Es sind zwar keine bleibenden Schäden durch die Ohrfeige entstanden, aber dieser Mann muss doch bestraft werden. Lasst mich klar stellen, dass es nicht um eventuelles Schmerzensgeld oder so geht, sondern ums Prinzip.
Es kann doch nicht sein, dass der Mann ungestraft davon kommt?
Was meint ihr?

Danke im Voraus an alle, die den Text gelesen haben und ihre Meinung kundtun.

LG

...zur Frage

wer kennt legale Formen der ``Rache``?

ich hab da noch eine Rechnung offen ,

seid bitte kreativ , aber beleidigt mich bitte nicht , nur weil ich eine Frage gestellt habe !

danke

...zur Frage

Sollten Gesetze konkreter definiert werden, damit weniger Auslegungsspielraum vorhanden ist und der Anwendungsrahmen klar und verständlich ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?