Falschlieferung - Recht auf Nacherfüllung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Händler dürfte sich vermutlich auf § 119 BGB berufen. Damit ist der ganze Kaufvertrag hinfällig.

Ob das funktioniert bin ich mir nich so sicher. Nach deinen Angaben könnte es sich um eine arglistige Täuschung handeln, hier sollten wohl Daten abgegriffen werden.

DerHans 28.06.2017, 14:46

Das geht nach dem Motto "Versuch und Irrtum". Einige werden wohl einfach das andere Teil behalten und eben auch bezahlen.

0
norgur 29.06.2017, 00:40

119BGB hat mit dem vorliegenden Problem nichts zu tun. Der Händler hat ja nicht aus versehen einen Online Shop eröffnet und ohne zu wissen was er da macht ein Gerät verkauft.

0

Nicht Nachbesserung sondern Erfüllung. Durch die Übersendung der falschen Kopfhörer ist der Händler nicht von seiner Leistungspflicht befreit worden. Du kannst ihn auf Erfüllung in Anspruch nehmen. Und den falschen kann er auf seine Kosten abholen oder wenn du nett bist schickst du sie auf seine Kosten zurück.

Das ist tatsächlich so. Du kannst die Falschlieferung ja zurück senden. Es dürfen dir dadurch selbstverständlich keine Kosten entstehen.

Wenn ein Sonderangebot begrenzt ist, gilt das Windhundverfahren. Wenn die Ware alle ist, hast du keinen Anspruch auf die Lieferung.

Der Vertrag wird wegen "Unmöglichkeit der Erfüllung" aufgehoben

Das steht mit fast 100 % Sicherheit, in den AGBs des Anbieters.

blauersalon 28.06.2017, 14:43

Vielen Dank für die Antwort. Sofern ich aber die Falschlieferung nicht zurücksenden und mein Geld erstattet haben möchte, sondern den korrekten Artikel haben möchte, habe ich doch auch das Recht dazu, oder etwa nicht? 

Es war in der Tat ein Sonderangebot. Der Shop hat lediglich betont, der Lieferant hätte einen Fehler gemacht. Darüber hinaus wurde der Shop von vielen Kunden vorher explizit gefragt, ob es die kabellose oder die kabelgebundene Variante ist. Es wurde gesagt, dass es sich hierbei definitiv um die kabellose Variante handelt. 

Demnach war es aber scheinbar so, dass kabellose Kopfhörer verkauft wurden, der Händler aber scheinbar nur kabelgebundene Kopfhörer auf Lager hatte und die eigentlich verkaufen wollte. 

Direkt konnte ich das in den AGB jetzt nicht finden. Soll ich einfach auf die Nachbesserung "pochen" und es einfach versuchen?

Wenn der Verkäufer/Händler den korrekten Artikel nicht in seinem Lager hat und ihn auch nicht beschaffen möchte, kann man den Artikel bei einem anderen Händler kaufen und den Differenzbetrag fordern?

0

Theoretisch ja.

Da es sich aber offensichtlich um einen Irrtum handelt, wird der Kaufvertrag angefochten werden und wird schlussendlich nichtig.

Ein kabelgebundener Kopfhörer ist ein mangelhafter kabelloser Kopfhörer. Ein Sachmangel liegt vor. Der Verkäufer kann die Nacherfüllung allerdings verweigern wenn sie mit einem nicht angemessenen Aufwand verbunden wäre.

kevin1905 28.06.2017, 14:23

Ein falsches Gerät durch ein richtiges auszutauschen ist kein Aufwand.

0
norgur 29.06.2017, 00:38
@kevin1905

Unter Umständen schon. Wenn der Verkäufer das richtige Gerät nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand zu beschaffen ist.

Ich sage auch nur, dass das möglich ist, nicht, dass ich eine Grundlage dafür hier sehe.

0

sicher doch

Was möchtest Du wissen?