Falschgeldausgezahlt von Bank ausgezahlt bekommen, was tun?

15 Antworten

Wie abgehoben? Bar an der Kasse? Oder vom Automaten? Niemals hast Du von der Bank Falschgeld bekommen, denn entweder kommt das Geld zum Auszahlen von der Bundesbank oder ist mehrfach (!) durch Zählmaschinen gelaufen, die Falschgeld herausfiltern.

Die einzig denkbare Geschichte wäre, dass die Bank vom Kunden gebündeltes Geld nicht gezählt und geprüft hat und dabei Falschfeld enthalten war ... das aber wäre ein so massiver Verstoss gegen gesetzliche und interne Regelungen, das wird kein Kassierer machen.

Was noch sein kann ist, dass das Geld aussortiert wurde und geprüft wird ... wenn dabei kein Falschgeld festgestellt wird, dann bekommst Du das Geld nachträglich gutgeschrieben. Sowas kommt öfter mal vor.

Aber dass die Bank Dir Falschgeld ausgezahlt hat halte ich für ausgeschlossen. Gruss

Unglaubwürdige Geschichte, da ein wichtiger Fakt fehlt: Die Sparkasse wäre verpflichtet, die 450€ einzubehalten und zur kriminaltechnischen Auswertung zu schicken. Du hättest von der Sparkasse einen Quittungsbeleg über diese möglichen Falschgeld-Scheine erhalten und nach Abschluss der Auswertung hättest du Bescheid erhalten (wenn Echtgeld nachträgliche Einzahlung, wenn Falschgeld Einbehalt).

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Schwer vorstellbar, dass du bei einer Auszahlung von einer Bank Falschgeld bekommst.

Das solltest du aber mit deinem Anwalt besprechen. Den wirst du brauchen. Die Sparkasse hat das Falschgeld ja sicher einbehalten und wird das an die Ermittlungsbehörden weiterleiten.

Was möchtest Du wissen?