Falsches Motoröl eingefüllt - statt 0w40 5w40, Folgen?

6 Antworten

5W-40 ist fast nie "falsch", jedenfalls nicht wenn 0W-40 "richtig" wäre.

Der Unterschied ist hier erstmal nur die Viskosität im kalten Zustand. 0W ist bei Kälte etwas fließfreudiger als 5W. Aber 5W reicht im deutschen Winter trotzdem dicke, oft wird noch 10W verwendet. Im betriebswarmen Zustand gelten eh die (selben) 40.

Aber: Viel wichtiger als die Viskosität ist die Herstellerfreigabe! Wie so oft ist das im kryptischen Kleingedruckten auf dem Kanister "versteckt". Irgend so ne VW oder MB oder GM oder ... Nummer. Die muss dem entsprechen, was dein Fahrzeughersteller für dein Fahrzeug verlangt. Die Viskosität ist dagegen eher "Geschmacksache" (hängt vom abzudeckenden Temperaturbereich ab).

Ach so: Mittlerweile fahren die meisten neuen Autos mit 5W-30 oder 0W-30 rum - das sind i.d.R. "Longlife"-Öle (die kriegt man wohl nicht wirtschaftlich so "langkettig" hin, dass sie ne 40er Viskosität hätten). Damit musste zwar seltener nen (dafür teureren) Ölwechsel machen, wenn's ganz blöd läuft aber auch öfter nen "Motorwechsel" (wegen geringerer Schmierfilmstabilität). ;-)) Aber auch da haben grundsätzlich die Herstellerfreigaben das Sagen.

Wie auch immer: Die Chancen stehen gut, dass du das Öl nicht sofort wieder rauslassen musst.

Es gibt zwar recht unterschiedliche Einsatzbereiche moderner Öle, die für jeden Einsatzzweck optimiert sind, egal ob Zweitakter, Diesel, Benziner, Turbomotor etc, aber ansonsten sind diese heute alle sehr hochwertig und notfalls auch geeignet.

Für einen Langzeit/Dauereinsatz des Öles wäre es natürlich besser, wenn man eines nimmt, das der hersteller freigegeben hat. Mal zwischendurch ein "falsches" einfüllen ist immer noch beser als trocken fahren.

Woher ich das weiß:Hobby – Slalom u Rallyesport, nat u int

Es kommt nicht nur auf die Viskosität an. Sondern auf die Freigabe des Herstellers.  

Der schreibt eine Öl norm vor. Die muss eingehalten werden.

Das ist kein falsches öl. Solang es die Freigaben für deinen Motor erfüllt, ist alles gut.

Das 0W40 ist bis -40Grad einsetzbar, das 5W40 nur bis -35Grad. Das ist der einzige Unterschied. Hierzulande macht das kaum einen Unterschied.

Was möchtest Du wissen?