Falsches alter angeben (aus versehen) Strafbar?

6 Antworten

"und habe wirklich mein echtes Geburtsdatum angegeben"

Nein, denn dann hätte Paypal Deine Anmeldung sofort abgelehnt. Also: immer schön ehrlich bleiben, wenn Du Hilfe möchtest.

Ich hoffe, Du hast auch die Bearbeitungskosten für die mehrfach geplatzten Lastschriften überwiesen.

Du hast Dein Paypal-Konto nicht überprüft. Davon, dass Du am Sonntag an Paypal überwiesen hast, ist das Konto nicht aufgegleichen. Samstage, Sonntage und Feiertage sind keine Bankenarbeitstage und Du musst einer Überweisung schon 2 - 3 Bankenarbeitstage zugestehen, um den Banken die Möglichkeit zu geben entsprechend zu arbeiten.

Die Wege:

  1. Tag Deine Überweisung Sonntag (Abbuchung gestern, Montag, von Deinem Bankkonto).
  2. Tag Gutschrift Deiner Banküberweisung auf dem Bankkonto von Paypal.
  3. Tag frühestens Eingang vom Paypal-Bankkonto auf dem Paypal-Paypal-Konto und dort Weiterbuchung auf Dein Paypal-Konto,

Die Infoscore email legst Du erst einmal ab. So lange kein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet wurde, brauchst Du nicht reagieren.

Per Paypal wirst Du nicht mehr arbeiten können. Erst wird vor Ausführung Deiner Zahlungsaufträg e die Hinterlegung Deiner Kreditkartennummer verlangt und dann die Vorlage Deines Ausweis.

Das war es für Dich mit Paypal.

Danke für die Antwort, das mit dem PayPal Konto ist mir relativ egal hauptsache ich komme nicht in große Schwierigkeiten!

0
@nyjg2001

Mach dir halt mit 18 ein neuen Paypal Account wenn man gesperrt wird meldet man sich eben neu an das ist im Internet gang und gebe

Mir haben sie hier auch schon 8 Accounts gesperrt ich habe nicht aufgegeben

0
@ManuTheMaiar

Klappt nicht
und nicht vergessen: Paypal ist mit GF nicht zu vergleichen. Paypal hat eine lux. Bankenlizenz.

0

Ich wusste davor nicht das PayPal ab 18 ist

Man sollte sich auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen durchlesen, bevor man sich irgendwo anmeldet. Aber vermutlich ist man selbst dafür mit 15 Jahren noch viel zu jung.

weil die Lastschrift öfters geplatzt ist

Also mehr als ein einziges Mal? Und davon hast Du angeblich nichts mitbekommen?

aber was für folgen könnte das alles haben

Es ist halt jetzt ganz schön teuer - und unter Umständen war dies der letzte paypal-Account in Deinem Leben.

okay... ja halt nur 30€ inkasso kosten die dazu gekommen sind... aber nur kein PayPal account ist nichts schlimmes

0

Betrug ist immer mit vorsatz... wenn du ein falsches Alter angegeben hättest wäre es unter umständen Betrug. Wenn das aber korrekt war liegt der fehler bei Paypal (heißt aber nicht das du die Rücklastschriftkosten nicht zu tragen hättest).

Was möchtest Du wissen?