Falsches Alibi geben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Glaube ich nicht. Ist eine private Lüge.



Ein Angeklagter darf immer schweigen, aber auch wenn er spricht, darf er
lügen, zumindest soweit er sich nicht dadurch strafbar macht
(Falschverdächtigung). Lügt ein Angeklagter, um sich selbst zu
entlasten, spricht man auch von einer Schutzbehauptung. Strafrechtlich relevant werden kann eine Lüge als Verleumdung oder als Aussagedelikt, wie zum Beispiel Falschaussage oder Meineid bei einem Zeugen, der immer die Wahrheit zu sagen hat. Als Spezialfall der Täuschung kann eine Lüge auch ein Betrugsdelikt
darstellen, wenn es zu einer Vermögensschädigung kommt. Grundsätzlich
ist Lügen jedoch nicht strafbar; das gilt auch für schriftliche Lügen

(Ausnahme § 348 StGB – Falschbeurkundung im Amt).



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strafbar ist das nicht, Aber Pfuiiii

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yo na klar, wenn das rauskommt, gibts Ärger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man auch lügen. Und was das betrifft solltest du auch schon in deinem Alter genug Erfahrung gesammelt haben, solange du schon die erste Klasse hinter dir hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?