Falscher TÜV

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Kaufvertrag für das Auto ist anfechtbar wegen "arglistiger Täuschung" und sollte rechtlich problemlos rückgängig gemacht werden können. Für den Aufwand usw. könntest du sogar noch auf Schadenersatz klagen.

Außerdem muss den Tüv-Berich ja irgendein Tüv-Prüfer unterschrieben haben. Falls es diese Person dann tatsächlich geben sollte, ist derjenige seinen Job dann natürlich auch ganz schnell los.

Den Prüfer gibt es wirklich, hab alles genau recherchiert, um nicht noch wegen Verleumdung irgendwo zu landen. Allerdings wird er von seinem Chef geschützt: Zum Zeitpunkt der Prüfung war das Auto in ordnungsgemäßem Zustand. Erstens gab es mit Sicherheit keine Prüfung und zweitens ist es bis heute nicht in ordnungsgemäßem Zustand. Ich würde diesem Typen zu gern das Handwerk legen!!!

0

Also Anwalt und gegen den Verkäufer vorgehen? Ich würde zu gern auch dem TÜV-Mann das Prüfen vermiesen.

0
@goddy250

Also gegen den TÜV? Der ist für mich in erster Linie der Schuldige, da der ganze Bericht eine einzige Lüge ist. Und einen Trumpf hab ich auch noch gegen ihn, er hat die Werkstatt des Innungsobermeisters "missbraucht".

0
@05angie12

Die Polizisten können dich da sicher noch beraten, aber ich denke es ist in dem Fall vielleicht sinnvoll sowohl den Händler, als auch den Prüfer anzuzeigen.

0
@goddy250

Okay, dann werd ich das wohl tun. Gibt wahrscheinlich keine andere Lösung, um Recht zu bekommen. Ich danke dir auf alle Fälle für das "offene Ohr" und die Ratschläge.

0

Der Verkäufer ist dafür verantwortlich und haftbar.

Es stand bzw. steht also im Bericht: Kennzeichen: ohne, Fahrzeug derzeit stillgelegt. Dies wiederum passt nicht zum TÜV-Bericht, dort hat das Auto ein Kennzeichen, die Plakette wurde sogar angebracht usw. Wo bringt man an einem stillgelegten Fahrzeug die Plakette an?

Wo liegt jetzt dein Problem? Folgendes wäre möglich:

Mal angenommen ein Fahrzeug hat noch einige Monate "Rest TÜV" und wird abgemeldet.

Nun wurde eine AU gemacht ohne Kennzeichen. Dies ist ja auch möglich im abgemeldeten Zustand.

Dann wurde das Fahrzeug wieder angemeldet mit dem "Rest TÜV" und es wurde dann eine HU gemacht mit dem AU Protokoll aus dem abgemeldeten Zustand.

Diese Vorgehensweise macht sogar Sinn, da man Autos mit frischen TÜV besser bzw mit einem höheren Preis verkaufen kann.

Hast du denn diese Möglichkeit auch recherchiert?

Hallo und danke für die Antwort. Es gab keine Neuanmeldung mit Rest TÜV, da ich die Neuanmeldung mit dem aktuellen TÜV war. Das Fahrzeug war bis dahin stillgelegt bzw. außer Betrieb. Insofern ist das AU-Protokoll verschwunden, es gibt nur den TÜV, in dem mittlerweile 4 verschiedene Werkstätten eine Rolle spielen.

0

Was möchtest Du wissen?