Falscher Job, was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Schau es dir wenigstens ein paar Tage an. Wenn du dann immernoch der Meinung bist, dass es dich überfordert, sprich mit dem AG und kündige. Du hast ja schließlich Probezeit, auch wenn noch kein vertrag unterschrieben ist.Auch für solche Dinge ist eine Probezeit gedacht.

Schlaf eine Nacht drüber, sofern noch kein Vertrag darfst du nicht arbeiten und b hast dann immer noch Probezeit zum Fristlos kündigen

Erstmal solltest du dich in den Job einarbeiten, das dauert seine Zeit. Wenn du dann merkst, dass es wirklich nicht das richtige für dich ist, kannst du immernoch kündigen, in der Probezeit klappt das problemlos.

Das geht jedem so. Lassen Sie sich Einführen und suchen SIe Hilfe bei erfahrenen Mitarbeitern, Sie lernen das noch, Am Anfang ist der Frust immer so, In der Einarbeitungs/Probezeit können Sie immer noch entscheiden. Es ist auch ein persönliches Gefühl dabei: man braucht drei bis vier Wochen, um sich daran zu gewöhnen. Nochmal: GEWÖHNEN!

Du hast doch auch bestimmt eine Probezeit, dann kannst Du immer noch schnell den Job wechseln. Aber nach 1 Tag kannst Du nicht schon sagen, dass der Job falsch ist, oder? An Deiner Stelle würde ich noch warten, bevor Du den Job hinschmeisst.

Wenn du dir sicher bist, dass du kündigen willst, dann sprich mit deinem Chef ganz offen darüber. Er wird sicher nicht auf der Kündigungsfrist, die in der Probezeit obligatorisch 2 Wochen beträgt, bestehen, weil es ihm nichts nützt, dich einzuarbeiten.

Einfach wegbleiben ist keine gute Lösung, da die Firma dann Schadensersatzansprüche stellen könnte.

Warte noch vier Wochen ab und entscheide dich danach. Das macht keinen guten Eindruck nach 1 Tag den Job "hinzzuschmeißen".

Probezeit beenden und etwas neues suchen. Du kannst ja sonst auch parallel schauen und wenn Du etwas besseres gefunden hast kündigen, dann hängst Du finanziell nicht in der Luft!

Viel Erfolg

Kündigen und nach Hause gehen?In der Probezeit kann das Arbeitsverhältniss von beiden Seiten ohne Angaben von Gründen umgehend beendet werden.

Ob du allerdings nach einem Tag bereits eine korrekte Einschätzung tätigen kannst, wage ich zu bezweifeln.

Habe vor 10 jahren einige netzwerke verwaltet und bin nach und nach in die softwareentwicklung gekommen. da hab eiuch die letzten 7 jahre drin gearbeitet und auch noch eine extra ausbildung gemacht. der neue job geht um verwaltung von servern, aber in der größe habe ich noch nie was gemacht und ich versteh eauch nur bahnhof. fühle mich auch nicht wohl und unglücklich

0
@NickyDD

Das war dein ERSTER Tag! Wenn du mit der Erwartungshaltung an einen Job gehst sofort alles zu können, dann solltest du deine Einstellung überdenken. Es ist vollkommen normal, dass man, wenn man neue Aufgaben übertragen bekommt, sich zunächst einarbeiten und einiges dazu lernen muss. Wenn allerdings keine Lernbereitschaft vorhanden ist....

0
@DerSchakal123

Lernbereitschaft ist da aber ich merke bereits jetzt dass serveradministration nicht dass ist was ich machen will, sondern entwicklung

0
@NickyDD

Na, wenn du dir sicher bist - kündige!

Wobei die Stellenbeschreibung vermutlich das Tätigkeitsfeld deutlich eingegrenzt hat, oder aber bei einem Vorstellungsgespräch dieses besprochen wurde.

Aber möchte nicht urteilen. Obige Aussage hat bestand und ist korrekt ;)

0
@dKeownage

Ja, das ist richtig, die Stellenbeschreibung war eindeutig. Auch habe ich von anfang an gesagt dass es eine weil eher ist bei mir. Ich konnte nicht ahnen dass es so falsch ist. habe mich im vorfeld auf den job gefreut, aber am ersten tag, war es schnell dahin. Habe halt sehr schnell festgestellt dass es mir nicht liegt bzw. nicht der bereich ist wo ich mich entfalten ... verwirklichen kann.

0

ähm wieder gehe weil du ohne vertrag sowieso ncith arbeiten darfst?

Das ist Quatsch. Natürlich darf man ohne schriftliche Vertrag arbeiten.Es ist nur wichtig, dass man ordnungsgemäß vom AG angemeldet ist.Schirftlich ist natürlich immer besser.

0

Was möchtest Du wissen?