Falscher Empfänger, IBAN rausfinden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann Dir natürlich die Bank geben, die die ÜW für Dich ausführte. Hast Du Online-BBanking, kannst Du es auch selber nachschauen.

Die ÜW wird verbucht, d.h. diese Daten sind auch nach Jahren noch einsehbar (für Kunden meist maximal 12 MOnate)


PS: Zurückholen kannst Du oder auch die Bank das Geld nicht mehr.

Wenn der fälschliche Empfänger es nicht freiwillig erstattet, musst Du zum Anwalt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann nur deine Bank mit dir klären, also begib dich in die nächste Filiale und kläre das mit einem Servicemitarbeiter. Aber ich fürchte die Rückruffrist ist abgelaufen. Im schlechten Fall ist das Geld futsch und du musst nochmal überweisen, diesmal an den richtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akecheta
26.11.2015, 10:07

Bei einer Überweisung gibt es keine "Rückruffrist".

0

Du musst dich an die Empfängerbank wenden. Die werden, im Regelfall, dir keine Auskunft darüber geben, wer der Kontoinhaber ist, werden aber dein Anliegen an diesen weiterleiten. Dann bleibt dir zu hoffen, dass der dir das Geld zurück bezahlt.

Wenn nicht, dann bleibt dir noch eine Klage wegen ungerechtfertiger Bereicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag da am besten einfach mal bei deiner Bank nach was genau du da jetzt machen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dich mit Deiner Bank in Verbindung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?