FALSCHER ARTIKEL BEKOMMEN;ZURÜCKGESCHICKT: INKASSO: WAS NUN

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Suche bitte die CAPS-LOCK Taste auf deiner Tastatur und betätige sie bis die Kontrollleuchte auf deiner Tastatur ausgeht.

Dem Inkassobüro schickst du genau einen Brief und erklärst:

  • den vollumfänglichen Widerspruch gegen die gesamte Forderung.
  • Verlange die Vorlage der Gläubigervollmacht im Original gem. § 174 BGB (keine Kopie akzeptieren).
  • Nicht zahlen, untersage die telefonische Kontaktaufnahme.

An Neckermann ergeht ein Brief:

  • erkläre, dass du sie die falsche Ware geliefert haben und du diese nur zurückgeschickt hast.
  • die Beweispflicht bei Neckermann liegt und sie gerne rechtliche Schritte einleiten mögen, wenn sie glauben ihre Forderung vor Gericht geltend machen zu können.
  • das Schreiben des Inkassobüros oder eines Vertragsanwalts nicht dazu führen würden, dass du nicht-bestellte Ware bezahlst.
  • du der Forderung vollumfänglich widersprichst.

danke fur die schnelle und hilfreiche antwort. da hab ich ja noch einiges zu tun. ich probiers es aufjedenfall

0

Ich würde im Gegenzug rechtliche Schritte gegen Neckermann einleiten.Wenn du dir nichts hast zu Schulden kommen lassen,würde ich auf biegen und brechen streiten. Da wundern sich die Versandhäuser wenn sie den Bach runter gehen.

1.) den zettel suchen den der mann dir gab der dein paket zurück nahm 2.) immer und immer wieder versuchen mit neckermann zu reden ;) sonst na ja klingt doof und unfair aber vill biste den ärger ja los, wenn du einfach die ware zahlst auch wenn du keene hast ;)

Super Tipp!Ware bezahlen die man nicht hat??

0

ist wirklich hilfreich und sehr unlogisch . Ware zu bezahlen die man garnicht hat

0

Amazon Artikel wird zurückgeschickt?

Hi,
Ich habe einen Abholschein für eine Amazon Bestellung zerrissen und kann  es nun nicht abholen.

Der Artikel word logischer weise wieder zurückgeschickt.

Bekomme ich dann das Geld zurück oder wird ein erneuter Versuch unternommen den Artikel zuzustellen?

...zur Frage

mahnung aber falscher name

was würdet ihr mit einer mahnung eines inkassobüros machen die euch ins haus flattert. die auf euren vornamen und den nachnahmen euer oma als anschrift. also die addresse stimmt nur der nachname auf dem brief ist falsch, das inkassobüro scheint es zu geben und ich hab auch nichts im inet gefunden das die abzocker wären.

jetzt meine frage kann ich den brief und alle weiteren die auf den falschen namen kommen einfach in den müll werfen oder muss ich reagieren und dagegen einspruch einlegen und der nachname ist wichtig und meine oma bekommt stress den ich weis das ich nichts offen habe und vor allem der betrag ist 196 euro und so eine forderung vergess ich nicht nie mal never ever, das inkasso büro ist

EOS mercator inkasso GmbH Carl-Friedrich-Gauß-Str. 14-16 47475 Kamp-Lintfort

...zur Frage

Ungarische Autobahn Inkasso - muss ich zahlen?

Hallo Leute,

habe folgendes Problem:

war in August auf einem Kurztripp in Rumänien, bin da logischerweise die Autobahn M1 durch Ungarn gefahren. Hätte da auch Maut zahlen müssen, habe das aber aus Unachtsamkeit vergessen ( nicht absichtlich). Jetzt hab ich von einem Inkassobüro (Ungarische Autobahn Inkasso GmbH) eine Rechnung von über 100€ bekommen.

Muss ich das bezahlen? Haben die eine "rechtliche Erlaubnis", das zu kassieren?

Wenn es KEINE Abzocke ist, bezahl ich das auch, ist ja meine Schuld

...zur Frage

Neckermann: Problem: Ratenzahlung

Hallo zusammen,

ich habe bei Neckermann im September 2012 einen Artikel auf Raten gekauft. Ich habe Anfangs die Raten ganz regulär bezahlt.

Durch die Insolvenz von Neckermann war ich der Bezahlung wegen verunsichert. Ich habe Anfragen an Neckermann bzgl. dem Kontostand angefordert bzw. ob die Zahlung angekommen sind. (Hatte schon desöftern Probleme wegen falscher Überweisungsvordrucke). Nur ein Vordruck kam als Antwort, bla bla wir sind insolvent.

Nach mehrfachen erneuten Anfagen diesbzgl. und wie es weiter gehen soll, kam erneut keine Antwort, daher habe ich die Ratenzahlung erstmal eingestellt. Kann beruflich leider nicht die schäbigen telefonischen Sprechzeiten wahrnehmen, daher nur E-Mail.

Nun ist ca. 1 Jahr vergangen (Habe ca. 12 E-Mails + ein paar Neckermannwebsitemails vesendet) und Neckermann reagiert endlich mal, leider mit ständigen Mahnungen ohne auf mein Problem einzugehen. Habe von denen, nachdem ich "nicht" Reagiert habe, eine Umschuldung erhalten weil ich die Raten und Mahnungen nicht bezahlt habe.

Daher musste ich einen Tag Urlaub genommen um telefonisch Kontakt aufzunehmen. Die Dame am Telefon sagte dass sie das ganze nachvollziehen kann und die Bearbeitungszeit von einem Jahr selbst als Unverschämt hält. Daher hat sie mir vorerst eine Mahnsperre eingerichtet und ich sollte die Umschuldung doch postialisch widerrufen. Dies hat auch soweit funktioniert, zumindestens eine Reaktion von Neckermann. Der Umschuldungszins konnte abgezogen werden, die Mahngebühren hingegen können nicht verrechnet werden.

Daher soll ich die 42,95 € trotzdem mitbezahlen.

Was soll ich jetzt tun? Ich finde das eine Unverschähmtheit von Neckermann.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?