Falschen Namen bei Paypal eingegeben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe meinen Namen in Paypal eingeben und da ich nicht 18 bin das
Geburtstag meines Vaters, damit ich ihm vll das Konto übergeben kann.

Ob Du das Bankkonto entfernst, oder den Paypal-Account schliessen möchtest, ist es egal. Das Paypal-Konto  wurde von Paypal geschlossen.

Das war es dann auf Lebenszeit für Dich mit Paypal:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE

10. Aufrufen und Ändern Ihrer persönlichen Angaben
Sie können die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten jederzeit überprüfen und diese Daten bzw. die Einstellungen für Ihr PayPal-Konto gegebenenfalls ändern. Loggen Sie sich hierzu auf der PayPal-Website in Ihr Konto ein und ändern Sie die Einstellungen auf der Profilseite auf der Registerkarte "Mein Konto". Sie können Ihr Konto auch auf der PayPal-Website schließen. Wenn Sie Ihr PayPal-Konto schließen, registrieren wir Ihr Konto in unserer Datenbank mit dem Status "Geschlossen". Ihre Kontoinformationen werden jedoch nicht gelöscht. Dies ist z.B. erforderlich, um betrügerische Aktivitäten zu unterbinden. Wir stellen auf diese Weise sicher, dass Personen, die versuchen, betrügerische Aktivitäten durchzuführen, nicht unbemerkt fortfahren können, indem sie einfach ihr Konto schließen und ein neues Konto eröffnen. Wenn Sie Ihr Konto schließen, werden Ihre personenbezogenen Daten jedoch weder für andere Zwecke verwendet, noch verkauft oder an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir können dadurch betrügerische Aktivitäten vermeiden oder wir sind im Zuge eines Strafverfolgungsverfahrens oder gesetzlich dazu verpflichtet.

Grund zum berechtigten Mißtrauen hast Du Paypal mehr als genug gegeben.

Was soll ich machen?

Nichts, Du hast schon mehr als genug getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst eine lebenslange PayPal-Sperre erhalten. Außerdem kann es sein, dass PayPal Schadensersatz fordert, eventuell sogar Strafanzeige stellt.

Mein Mitleid mit dir hält sich in Grenzen. Es wird wieder und wieder, auch hier auf gutefrage.net, darauf hingewiesen, dass PayPal ab 18 ist und dennoch meinen Kiddies immer noch, dass sie sich um derlei Dinge nicht kümmern müssten. Wenn es dann mal einen trifft, jammert er. Habe ich kein Mitleid, gar keins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oO. Red´ mal lieber mit deinem Vater darüber, bevor Post kommt. - Deinen Erziehungsberechtigten müssen die das Geld zurück geben, wenn du noch keine 18 Jahre alt bist. Du hast quasi mit PayPal einen Vertrag geschlossen (bzw. es probiert) und dabei falsche Angaben gemacht.

Wenn die Leutz von PayPal auf die Idee kommen, Strafanzeige zu erstatten und du älter als 14 bist, brauchst du evtl. einen Anwalt. Aber man wird dich nicht gleich einsperren, wenn du zum ersten Mal Mist gebaut hast.

Mich würde echt interessieren, was die vom Support dir erzählen. Aber ich will dir nicht unbedingt empfehlen, beim Support anzurufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Geld ist wohl weg du schließlich gegen die AGBs verstoßen, Paypal ist ab 18. Vielleicht sind sie so nett dir das Geld auszuzahlen, aber müssen sie nicht. Die Polizei kann dir da nicht helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RubberDuck1972
21.05.2016, 23:55

Früher oder später müssen die das Geld zurück zahlen. Aber eher an die Erziehungsberechtigten.

0
Kommentar von bro5413
22.05.2016, 00:07

Dachte die dürfen das behalten, danke für die Verbesserung.

0

Tja, erst auf Teufel komm heraus ein Paypal-Konto haben wollen und dann vergeblich den Reset-Button suchen wenn es schief geht....

Ich möchte einfach nichts mehr mit Paypal zu tun haben,

Andersrum wird ein Schuh draus: Paypal möchte mit DIR nichts mehr zu tun haben.

Paypal friert das Geld längstens 180 Tage ein. Ob PP es danach unaufgefordert auf dein Bankkonto überweist, weiß ich nicht.

Bitte deinen Dad sich darum zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Asche auf dein Haupt

Hat dein Vater es vielleicht sperren lassen u.s.w.

Spreche doch erstmal mit deinem Vater über die verkorkste Situation .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?