Falsche Steuernummer in der Steuererklärung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So, nun mal der richtige Weg:
Eingfach beim Finanzamt anrufen und das erläutern.
Die Steuererklärung ist dort unter einer falschen Steuernummer nun gespeichert. Wenn du diese im Telefonat angibst finden die deine Steuererklärung auch wieder und ordnen sie elktronsich der richtigen Steuernummer zu.
Der Computer erinnert einfach nur, woher soll er auch wissen, dass du die unter einer falschen Steuernummer eingereicht hast ????
Du brauchst auch keine Angst wegen irgendwelcher Zuschläge haben, du hast ja rechtzeitig abgegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du noch welche Steuernummer du verwendet hast? Wenn ich du wäre würde ich bei deinem zuständigem Finanzamt anrufen und die Sache erläutern, sind auch nur menschen und wenn du jetzt kein Regelfall bist der ständig zu spät abgibt sind die Leute vom Finanzamt relativ kulant

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist das ausgeschlossen, dass man eine Steuererklärung über Elster auf elektronischem Weg abgibt und das Finanzamt diese nicht erhalten haben will.

Hast Du etwa vergessen das Sendeprotokoll mit den Belegen beim Finanzamt einzureichen?

Machmal kommt als Ausrede der Finanzverwaltung:

- der Computer ist abgestürzt

- die Unterlagen sind hinter den Schrank gefallen

Wenn Dir andere Ausreden zuteil werden, gib sie im Forum bekannt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
15.09.2016, 00:24

auf Elster ist die StNr elektronisch. gibt er also auf StNr x die Erklärung ab, wird im Programm automatisch der eingang der Erklärung gespeichert - bei x. ist aber StNr y seine aktuelle, ist dann eben kein eingang gespeichert. so einfach. und wenn der pc abstürzt ... alle Daten sind eh zentral gespeichert und nicht am pc.

0
Kommentar von Petz1900
15.09.2016, 09:16

Man muss nicht dem Finanzamt nicht begründete Unterstellungen vorwerfen, wenn der Fragesteller den Fehler gemacht hat und nicht das Finanzamt.

0

Falls Du zu Säumniszuschlägen wegen verspäteter Abgabe verdonnert werden solltest, mach den Elster-Kram schnellstens nochmal mit der richtigen Steuernummer.

Gleichzeitig beantwortest Du den Schrieb des Finanzamts in unterwürfigem Ton mit ausführlicher Darstellung der situation. Leg einfach Deinen Elster-Protokollausdruck der zuerst falsch abgegebenen Steuererklärung bei.

Sie haben beim FA einen Ermessensspielraum und wenn Du Dich als unfreiwilliger "Sünder" outest, dürfte das ohne ärgerliche Zusatzgelder für Dich ausgehen. - Ist aber, wie gesagt, dem Ermessen des Sachbearbeiters anheimgestellt, daher keine Garantie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petz1900
15.09.2016, 09:17

Hier braucht keiner unterwürfig zu sein, ein einfacher Anruf reicht.

0

Was möchtest Du wissen?