Falsche Steuerklasse! Was jetz? Schon ausgeschieden...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Steuerkl. 6 wirkt sich doch nur auf die Lohnsteuer aus die dir abgezogen wird. Die Beiträge zur KV &Co. bleiben doch unverändert.

DieFratzekatze 10.06.2014, 13:31

wie kann es sein das für den vollen monat mai wo ich 1650 verdient habe brutto 130 euro an krankversichrung zahlen muss und 155 euro an rentenversicherung??? Bei meinem letzten arbeitgeber (ebenfalls sainsonarbeit) habe ich 1900 brutto verdient und diese beträge waren ca. halbiert, so wie es sein sollte, obwohl ich mehr verdient habe wegen überstunden.

0
7.4.14 eine Saisonarbeit angefangen als Reifenmonteur bis zum 31.5.14

...

habe ich ihm unter anderem meine gelbe Lohnsteuerkarte in die Hand gedrückt

es gibt keine Lohnsteuerkarten mehr. dem Arbeitgeber muss man nur noch die steuerliche Identifikationsnummer mitteilen und er holt sich vom Finanzamt die entsprechenden Daten.

hier stimmt doch irgendwas nicht bei deinem Fall...

PatrickLassan 10.06.2014, 16:41

Es gibt ein paar Arbeitgeber, die das ELSTAM-Verfahren wohl immer noch nicht anwenden, für die benötigt man dann eine Bescheinigung vom Finanzamt. Das scheint hier aber nicht zu sein, da der Fragesteller selbst schreibt:

Ich habe bei den dafür zuständigen Leuten angerufen und die meinten dass meine Steueridentifikationsnummer nie bei denen angekommen ist.

Anscheinend ist da etwas schief gelaufen, und zwar von beiden Seiten.

1
DieFratzekatze 19.06.2014, 02:48
@PatrickLassan

wohl eher nur von der arbeitgeberseite aus. Die gelbe Lohnsteuerkarte war von 2011 und die aktuellste die ich hatte als ich sie dem filialleiter inne hand gedrückt habe.

1

Das ist generell kein Problem, denn mit dem Lohnsteuerjahresausgleich wird es korrekt verrechnet.

Die KV-Beiträge sind vom Bruttolohn abhängig und haben nichts mit dem Lohnsteuersatz zu tun.

DieFratzekatze 10.06.2014, 13:28

ich verdiene 1650 brutto und sollte auf 1150 ca. für einen vollen monat , also in dem fall der mai, kommen mit lohnsteuerklasse 1. da ich mit 6 abgerechnet wurde komme ich nur auf 930 und musste 300 euro an lohnsteuer abrechnen und laut brutto netto rechner im internet habe ich fast überall was die beitragssätze angeht das doppelte bezahlt...praktisch den anteil des arbeitgebers mitgezahlt. Du meinst es wird mit dem jahresausgleich korrekt verrechnet, darunter verstehe ich das NUR die lohnsteuer zurückgezahlt wird NICHT aber die beitragssätze was ja das Problem ist. Oder verstehe ich dich da falsch?

0
PatrickLassan 10.06.2014, 13:35
@DieFratzekatze

Ja. Janfried hat es bereits zutreffend geschrieben. Die Höhe der Beiträge zur Sozialversicherung hat nichts mit der Steuerklasse zu. Überleg mal, warum es überhaupt Steuerklasse heißt ...

1
DieFratzekatze 10.06.2014, 13:37
@PatrickLassan

mit steuerklasse 1 hätte ich aber ganz andere ,niedrigere, beitragssätze. Da ich mit 6 abgerechnet sind die Beiträge viel höher. Wie soll ich diese Beiträge noch zurückbekommen???

0
janfred1401 10.06.2014, 15:52
@DieFratzekatze

Der KV Satz beträgt 15,5 % allgemein / 14,9% ermäßigt vom Bruttolohn. Die Arbeitgeber bezahlen 7, 3 Prozent (Arbeitgeberanteil), der Arbeitnehmer ünbernimmt 8,2 Prozent der Kosten. Pflegeversicherung 2,05%, und RV 18,9% vom Bruttolohn.

Anhand deiner Abrechnung solltest du sehen, ob der Arbeitgeber deinen Anteil zu den Sozialversicherungen korrekt berechnet hat. Zuviel bezahlte Lohnsteuer gibt es zurück. Die Sozialversicherungen haben definitiv nichts mit der Steuerklasse zutun, bleiben also gleich. Comprende?

1
PatrickLassan 10.06.2014, 16:38
@DieFratzekatze
mit steuerklasse 1 hätte ich aber ganz andere ,niedrigere, beitragssätze.

Noch einmal: Die Beitragssätze der Sozialversicherung haben nichts mit der Steuerklasse zu tun. Es heißt deshalb Steuerklasse, weil sie für die Berechnung der Lohnsteuer gilt.

1

Was möchtest Du wissen?