Falsche Personalien bei der Polizei angeben?

2 Antworten

die ganzen beteiligten Polizisten machen das ja das erste Mal. Sie prüfen ja nicht, ob das Gesicht gegenüber wirklich einem 48 jährigen Hans Meyer entsprechen kann, fragen auch nicht 2x nach dem Geb-Datum, nach der Adresse, nach den Eltern, checken das auch nicht in der Zentrale mit dem Melderegister, mit den Fz-Daten, usw. Sie sind ja absolute Neulinge, weil sie das max. 1x pro Jahr machen ...

Deine Angaben werden sofort gegen das Melderegister abgeglichen, wenn die keinen Perso oä vorlegen kannst. Und wenn du Unsinn erzählst, bleibst du auf der Wache.

Es gibt auch Fälle wo jemand einen Platzverweis oä. bekommt und dort nur die Personalien auf einem Zettel notiert werden. So eine Situation meinte ich

0
@001niii

Entweder bist du dann weg, dann sind deine Personalien ja egal. Soll der Platzverweis durchgesetzt werden und du im Gewahrsam landest, wird unter Umständen nochmal genauer geschaut, wer du bist. Und sind dann Zweifel an deiner Identität verbringst du vielleicht eben fast 48 Stunden bei der Polizei, u. U. mit Abgeben von Fingerabdrücken und Fotos.

0
@Drizzt1977

Können die einen zur Abgabe von Fingerabdrücke und Fotos zwingen? 

Ich mein, wenn man es einfach nicht möchte..

0

Was möchtest Du wissen?