Falsche Kündigungsfrist bei Eigenbedarf

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Wirksamkeit der Kündigung hängt nicht davon ab, dass offenbar im Kündigungsschreiben einen unrichtiger Beendigungszeitpunkt genannt wurde.

Ein falscher Termin ist für die Wirksamkeit ohne Bedeutung (BGH, Beschl.v. 25.10.1995, Az.: Xll ZR 245/94). Die Kündigung (Mietrecht) erfolgt dann zum nächstmöglichen Termin.

eiglentlich wenn es im mietvertrag steht hast du 9 monate zeit aber ge erst zum anwalt

Die Kündigung ist wirksam und bei über 8 Jahren Mietdauer hat man 9 Monate. Mir ging es nur darum zu erfahren, ob ich jetzt wirklich den Vermieter darauf hinweisen mußß das ich die 9 Monate habe oder ob ich lieber ruhig sein soll.

0

hatte er überhaupt einen triftigen Grund denn Eigenbedarf alleine reicht im Kündigungsschreiben nicht aus!

Hallo,

wenn Du auf der sicheren Seite stehen möchtest, suche einen Anwalt auf - vorzugsweise mit dem Gebiet Mietrecht.

Grüsse - Deti

Was möchtest Du wissen?