falsche blutgruppe bei bluttransfusion?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

http://www.bertelsmann-bkk.de/lexikon.html?tx_ogvlexicon_pi1%5Bguid%5D=a2d905b2423d6f9d1a2b0e5781d7863f

Früher war das größte Risiko bei Blutübertragungen, die falsche Blutgruppe oder den falschen Rhesusfaktor zu wählen. Heute wird das Augenmerk vor allem auf die Krankheiten gerichtet, die durch Bluttransfusionen übertragen werden können. Die Immunschwächekrankheit AIDS oder die Hepatitis zählen dazu. Vor allem zahlreiche Bluterkranke, denen ja bestimmte Blutbestandteile ( Gerinnungsfaktoren) fehlen und die daher auf die Gabe dieser Faktoren bei Blutungen angewiesen sind, wurden durch Plasmaübertragungen mit AIDS angesteckt. Durch die verschärften Untersuchungen des gespendeten Blutes und die verbesserte Technik für Bluttests ist das Risiko allerdings nun erheblich kleiner geworden.

Kommt immer drauf an, welche Blutgruppe er selbst hat und welche er bekommen hat. Kann aber ein sehr tragisches Ende nehmen. Passiert aber auch irgendwie nie, weil es für Ärzte ein Kinderspiel ist, die Blutgruppe zu ermitteln. Ich glaube mal gehört zu haben, dass die Blutgruppe 0 sich auch mit anderen "verträgt". Probleme haben Menschen mit Blutgruppe AB und negativen Rhesusfaktor. Das ist recht selten und dieses Blut in den Blutbanken deshalb rar. LG

FragdenBarney 14.09.2012, 17:05

habe B- danke für die info, jetz fühl ich mich gleich besser wenn ich weiß das mein blut selten ist XD

0
NaniPitu 14.09.2012, 17:06
@FragdenBarney

Nein, nicht B ist ganz selten, sondern die Blutgruppe AB. Es gibt vier verschiedene Gruppen: 0, A, B, AB. LG

0
NaniPitu 14.09.2012, 17:11
@FragdenBarney

Also B sollte immer vorrätig sein und wenn nicht kann man (glaub ich, weiß es aber nicht ganz genau) auch die 0 bekommen. LG

0
FragdenBarney 14.09.2012, 17:20
@NaniPitu

bei google steht das nur 2% weltweit B- haben und in fast allen ländern sinds immer so 0,1-3% XD

0

Verkehrsopfer bekommen während des Notfalls Volumenexpander übertragen. Man kann nicht einfach irgendjemandem auf die Schnelle Blut übertragen. Das würde tödlich enden, wenn die falsche Blutgruppe transfundiert würde. Deshalb grundsätzlich die Gabe von Volumenexpander http://de.wikipedia.org/wiki/Blutersatz nach heftigen Unfällen!

Wenn man Blut mit der falschen Blutgruppe bekommt:
a. es werden die roten Blutkörperchen zerstört ...Defekt zu groß...tödliches Ende
b. es gibt eine allergische Reaktion...Lungenversagen...tödliches Ende

Schlimmstenfalls verklumpt sein Blut und er stirbt. Aber vor einer Bluttransfusion, die man niemals einfach so gibt, wird eine Kreuzprobe gemacht.

Was möchtest Du wissen?