Falsche Bestellung getätigt?

4 Antworten

Du kannst vermutlich von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Den Widerruf muss man jedoch ausdrücklich erklären.

Einfach kommentarlos die Annahme verweigern reicht nicht.

Du must deinen widerruf schriftlich dem Verkäufer mitteilen. (Geht nur bei gewerblichen Verkäufern.) beim Postboten verweigerst du die Annahme, dann geht es automatisch zurück.

Wenn ich die Annahme verweigere, geht es zurück an die Firma, so dass ich das Geld auch zurück bekomme?

0
@Nqliqx

Wenn Du es richtig und rechtssicher machen willst, musst Du dem Verkäufer schon deinen Willen mitteilen und den Vertrag widerrufen. So wie es in der Antwort steht.

0
@Nqliqx

Nein. Es geht nur zurück. Du musst zusätzlich den widerruf an den Verkäufer schriftlich senden

1

Offiziell den Widerruf erklären und die Sendung an der Haustür nicht annahmen "Annahme verweigert". Dann wid sie zurück gesendet.

Widerruf wegen Irrtums, ist das am besten.

Komplizierter würde es werden, wenn es eine individuelle Anfertigung einer Sache wäre.

Das heißt, die Situation muss ich nur dem Postboten schildern, oder muss ich noch mit der Firma in Kontakt treten?

0
@Nqliqx

Dem sagst einfach, dass Du die Annahme verweigerst und es zurück geschickt werden soll, mehr muss er nicht wissen. Informiere die Nachbarn, falls die für Dich auch mal Pakete annehmen. Wenn es erst mal zugestellt ist, müsstest es dann auf Deine Kosten zurück senden. Sollte das passieren, die Rücksendung in jedem Fall mit Sendungsnachweis vornehmen.

1

In Zukunft gehst du wieder brav analog einkaufen, verstanden ☝️

Woher ich das weiß:Recherche

Da hast du aber recht!

1

Was möchtest Du wissen?