Falsche Arbeitgeberangabe bei Facebook strafbar?

4 Antworten

Ha, bei Frazenbuch wird so viel gelogen, dagegen bist du ein weisenknabe ! Keine Angst, passiert nix ! Darfst natürlich keine Aufträge annehmen !! :-)

das ist üblich bei fratzebock , falsche behauptungen aufzustellen .

Nein, solange du keine Geschäfte auf sie abwickelst, Geld nimmst etc.

Verpflichtungserklärung gegenüber Arbeitgeber Konsequenzen?

Hallo habe von meinem jetzigen Arbeitgeber eine Verpflichtungserklärung zur Geheimhaltung firmenspezifischer Daten und Vorkommnisse zur Unterschrift bekommen.

Wenn ich diese Verpflichtungserklärung unterschreibe, darf ich mich dann nicht mehr negativ gegenüber dritten oder in der Öffentlichkeit über meine Firma äußern und auch bei Firmenbewertungsportalen wie kununu keine negativen Punkte äußern?

Und wenn ich mich negativ über meine Firma äußere kann ich dann verklagt werden??

Kann man die Unterschrift verweigern?

...zur Frage

Unterlassungsklage von Unternehmen gegen Kunde-wer ist im Recht?

Hallo liebes Forum,

es geht darum, dass eine Firma eine Unterlassungsklage gegen einen Kunden

einreichen möchte. Der Grund dafür: Die Firma ist bei der Social-Media

Plattform Instagram vertreten. Dort hat der Kunde die Firma am Abend des

26.08.2018 angeschrieben bezüglich einer Frage zu deren Produkten. Der

Mitarbeiter, der dem Kunden antwortete, war nach ein wenig Fragerei

anscheinend genervt von Ihm und bezeichnete seine Fragen als ,,dumm

. Keine</p><p><br></p><p>Frage, das ist von dem Unternehmen nicht sehr seriös. Jedenfalls hat der</p><p><br></p><p>Kunde davon in einer Facebook-Gruppe berichtet, und Screenshots des Chats</p><p><br></p><p>dem Beitrag angehängt (Der Beitrag wurde mit Absprache des Chefs nach einer</p><p><br></p><p>Stunde als dem Netz genommen). Der Chef persönlich reagierte auf Anfragen</p><p><br></p><p>von Gruppenmitgliedern, welche das Fehlverhalten des Unternehmens in meinem</p><p><br></p><p>Chat kritisierten. Der Chef schrieb dem Kunden nach weniger Zeit und</p><p><br></p><p>entschuldigte sich für seinen Mitarbeiter. Es soll hier nicht um den heißen</p><p><br></p><p>Brei herumgeredet werden, jedenfalls der Chef bekommt bis heute, 28.08.2018</p><p><br></p><p>vereinzelt Anfragen zu diesem Vorfall. Er möchte jetzt eine</p><p><br></p><p>Unterlassungsklage gegen den Kunden einreichen.</p><p><br></p><p><br></p><p><br></p><p>Kann der Kunde tatsächlich eine Unterlassungsklage erwarten? Der Kunde ist</p><p><br></p><p>noch 17 Jahre alt muss man dazu sagen, und welches ,,Unrecht
hat der Kunde

begangen? Welche Strafen können Ihn erwarten?

Danke im Voraus für Beantwortungen meiner Frage!

Edit: Wie sieht es aus wegen der Veröffentlichung dieser Screenshots? Ist

dies nicht strafbar? (Der Beitrag wurde dennoch nach 60 Minuten komplett

entfernt und ist von der Seite des Kunden nicht mehr im Netz, aber dennoch

gibt es Kopien des Beitrags, welche noch ein wenig durch das Netz ziehen)

...zur Frage

Fotos von Alkohol - Probleme mit Job Findung?

Hallo, stimmt es eigentlich, wenn man beispielsweise Fotos auf Facebook lädt, wo man mit einer Flasche Bier zusehen, dass man dann Probleme mit der Job Findung hat, wenn der Chef eines Betriebes dieses Foto beispielsweise sieht, dass er dann einen meistens nicht mehr einstellt?

Machen wir es mal als Beispiel:

Johannes geht auf die Fachoberschule, macht sein Fachabitur und hat deswegen noch keinen Beruf. Er hilft bei der Organisation einer Geburtstagsfeier für einen Freund. Als sie mit dem Aufbauen fertig sind, macht Manfred von den 18 Kästen Bier, Schnaps.... ein Foto, stellt es auf Facebook und markiert alle Personen die beider Überraschungsparty mitgeholfen haben, er stellt die Sichtbarkeit auf "Benutzerdefiniert" ein, so dass es alle Freunde aller Markierten Personen sehen können, außer Simon, das Geburtstagskind. Also Johannes bewirbt sich 1 Monat später, der Chef der Firma, bei der Johannes sich beworben hat, schaut sich auf Facebook Johannes Seite an, nimmt ihn als Freund auf... und sieht das Foto mit den Bier kästen und möglicherweise Foto wo Johannes mit einer Flasche Bier oder Schnaps ect. zusehen ist. Aus diesem Grund stellt der Chef Johannes nicht ein.

Stimmt das wirklich? Darf ein Arbeitgeber das? Schließlich ist es ja privat Sache.... vor allem weil die Sichtbarkeit dieser Fotos eh nur für Freunde eingestellt war und nicht für Öffentlich. Danke! :)

...zur Frage

Es ist ja verboten, Hakenkreuze in der Öffentlichkeit zu zeigen... aber in welchen Fällen ist es erlaubt?

Zum Beispiel hat meine Oma noch irgendwelche alten Militärabzeichen von einem ihrer im WW2 gefallenen Brüder... da ist natürlich auch überall ein Hakenkreuz drauf und unser "Familienstammbuch" wurde von der NSDAP herausgegeben und hat auf dem Cover auch ein dickes Hakenkreuz...

Wäre es strafbar, wenn ich mit diesem Buch oder diesen Militärorden (in der Hand haltend) durch die Öffentlichkeit laufe?

...zur Frage

komische ansichten des arbeitgebers

mein freund hat mir gestern per msn erzählt was bei seiner arbeitsstelle abgeht und das hat mich schon stuzig gemacht

also folgendes, im vertrag steht z.b drin das er das trinkgeld abgeben muss, bekommt er trinkgeld muss er es sofort den chef geben, falls er das nicht macht macht er sich strafbar... so ähnlich ist es auch bei sachen die er von kunden geschenkt bekommt werden als diebstahl bezichtigt falls er es nicht meldet es steht auch so wort wörtlich im vertrag drin das alles was er geschenkt bekommt der firma gehört

beispiel: bekommt er etwas geschenkt sagen wir mal einen kugelschreiber gehört es der firma, er muss erst zum chef hingehen und sagen "ich hab einen kugelschreiber vom kunde bkeommen darf ich den behalten?" falls er es nicht macht kann er angezeigt werden... schon strange irgendwie oder?

dann die geschichte mit den arbeitsschuhen, es ist pflicht stahlkappenschuhe zu tragen (was ja auch ok ist) aber jetzt kommts, falls man keine hat bekommt man GETRAGENE SCHUHE von der firma die schon getragen worden sind oder man kauft sich halt welche.... man hat zwar die wahl, aber darf man arbeitsschuhe die getragen wurden von fremden personen einfach weitergeben?.... also ich weiss nicht

...zur Frage

Hetzkommentare bei Facebook dem Arbeitgeber melden?

Hallo Community, immer wieder sehe ich dummköpfe auf Facebook die rassistische/antisemitische Kommentare abgeben. Beim Klick auf das Profil der Herren haben einige ihren Arbeitgeber angegeben. Würde ich mich strafbar machen wenn ich einen Screenshot der Geschäftsleitung bzw. dem Chef dieser Firmen zukommen lasse?:) Da es ja sein könnte dass diese eventuell entlassen werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?