Falsche Angabe zum Neupreis bei Privatkauf

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Garantie schon mal gar nicht, wenn, dann Gewährleistung, ist ein riesiger Unterschied!

Vor allem bei dem, Punkt, das ein Verkäufer, AUCH ein Privatverkäufer, der Gewährleistung unterliegt. Nicht generell, aber bei einem Mangel bzw "arglistiger Täuschung", wenn beim Angebot zugesicherte Eigenschaften fehlen oder verschwiegen wurden. Was bei euch der Fall ist. Die Verkäuferin hat über den tatsächlichen wert getäuscht, und damit Eigenschaften unterstellt, die nicht vorhanden waren. Sie MUSS zurücknehmen.

So versteht man unter Gewährleistung die gesetzliche Sach- und Rechtsmängelhaftung jedes Verkäufers, also auch des Privatverkäufers.

http://www.it-recht-kanzlei.de/gewaehrleistung-garantie-ausschluss-privatverkauf-ebay.html

Wichtig für euch sind die Infos unter Punkt 2.1

Darin wichtig: § 437 BGB

Unter Verweis auf diesen $ solltet ihr die Verkäuferin mit Fristsetzung auffordern, das Teil zurück zunehmen. Mit dem Schlusssatz, das ihr ansonsten rechtliche Schritte einleiten werdet.

Hört sich gut an, aber nach Rücksprache mit ihrem "Juradozenten" liegt hier ihrer Meinung nach keine arglistige Täuschung vor und Sie müsste nur eine Preisminderung gewähren. Da sie keinen Beleg mehr hat, hat sie sich den Preis auch nur von der Homepage geholt und das wäre keine Vorsätzliche Handlung gewesen. Sie unterstellt mir ausserdem das meine Anschuldigungen sehr angreifend sind. Droht mir auch, auf juristischer Ebene weiterzugehen, wenn ich den Umgangsstil beibehalte (Jurastudentin!). Ich habe ihr nur die Tatsachen aufgeführt, das war es. Und auch sehr darauf geachtet, welche Wortwahl ich benutze.

0
@Question72

Da würde ich mich sogar mit ihrem Dozenten anlegen, sofern diese Aussage überhaupt stimmt. Die "arglistige Täuschung " ist in der Tat zweifelhaft, (und betrifft eigentlich ja, wie im Link ersichtlich, nur die Verjährungsfrist), unzweifelhaft ist aber, das sie auch als Privatverkäuferin in der Gewährleistung ist, insbesondere auch deshalb, weil sie zugesagte Eigenschaften nicht eingehalten hat. Sie hätte das gleiche machen können, wie ihr es gemacht habt, sich die nötigen und KORREKTEN Informationen vom Hersteller holen können.

Ob die falsche Information vorsätzlich oder fahrlässig war, spielt meines Erachtens nach keine Rolle: Der gelieferten Ware fehlt eine zugesicherte Eigenschaft. Das ist ALLES , was zählt, und danach ist sie in der Gewährleistung und muss Nachbessern oder zurück nehmen.

Ob dein Tonfall in Ordnung war, kannst du ja vermutlich und hoffentlich beweisen, vor allem, wenn der Kontakt über Email oder Facebook erfolgte...

Ich nur juristischer Laie!

ABER: Ich bin nach wie vor der Meinung, und überzeugt, dass ihr im Recht seid. Ich habe es für mich erfolgreich geschafft, einer Anzeige wegen Fahrerflucht zu widersprechen! (Nach Aussage der meisten Leute unmöglich!), und für eine Bekannte erreicht, dass die GEZ ihre (berechtigten!!!) Forderungen gegen sie eingestellt hat, aus formalen Gründen, bei der Einforderung der Forderung, aber trotzdem geschafft (Glaubt mir auch keiner, weil angeblich unmöglich!)

Mich würde eure Sache sehr reizen, auch wenn nur darum ginge, zu zeigen ,das man nicht studieren muss, um Ahnung vom Recht zu haben. Wenn ihr wollt: Freundesanfrage machen, zwecks Austausch der Email-Adresse. Dann brauch ich den gesamten Schriftverkehr und dann.... gibts eine erste richtige Analyse....

Nach wie vor: Das besagt Teil war älter als angegeben, und das war nachvollziehbar. UND da hätte sie wissen müssen...

nicht alt und sehr wenig benutzt, ca. 3mal

falsche Behauptung, nachweisbar

Sie weigert sich jetzt das Pad zurückzunehmen (Privatkauf und keine Garantie)

Nochmal .: Das fällt NICHT unter Garantie, sonder unter Gewährleistung! Eine Jura-Studentin die diesen Unterschied nicht kennt, gehört zerfetzt.....

0

Vlt hat das vorher 149€ gekostet und ist im preis gesunken

Nein, ich habe dem Hersteller Bilder geschickt und er hat mir das so bestätigt. Alter und NP.

0
@Question72

Die Frage ist doch, ist der Verkauf rechtmäßig, wenn der Verkäufer falsche angaben gemacht hat? Habe ich ein Recht auf die Rücknahme?

0

wenns doch gut ist behalts oder verkauf es zum selben preis

0

Was möchtest Du wissen?