Falsche Angabe der Lohnsteuer beim Finanzamt(ausversehen) Wie reagiere ich richtig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da ich einen Tag krank war wird dieser nicht bezahlt und mein arbeitgeber hat mir eine zweite abrechnung zugeschickt.

Hast du unentschuldigt gefehlt? Ansonsten ist der Tag zu bezahlen!

Der Arbeitgeber meldet die Daten ohnehin ans Finanzamt, von daher kein Thema, es wird korrekt berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise bekommt auch das Finanzamt die geänderte Jahresmeldung übermittelt (also das muss bis 28.02. des Folgejahres übertragen sein). Natürlich ist wegen einem Tag wohl nicht eine Riesen-Summe entstanden, aber schon unglücklich, dass du nun gerade die falsche Meldung zugrunde gelegt hast.

Aber wieso wurde der Tag nicht bezahlt? War das innerhalb der ersten vier Wochen bei deinem Arbeitgeber (also nach Neueinstellung)? Normalerweise greift ansonsten ja der Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Hast du für diesen Tag Krankengeld erhalten? Dann müsstest du das in der Steuererklärung auch mit angeben.

Natürlich musst du wahrheitsgemäße Angaben machen, dafür unterschreibst du ja auch. Du kannst die andere Bescheinigung auch problemlos nachreichen. Denke, das sieht ehrlicher aus. Einfach als Nachtrag zur Einkommensteuererklärung mit einem Dreizeiler hinterherschicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst da nichts tun, der Arbeitgeber hat die korrekten Daten zu übermitteln ans Finanzamt und die sind für die Korrektheit verantwortlich, nicht du. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt hat die richtigen Daten, da diese über ELSTER vom Arbeitgeber gemeldet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?