Falschbetankung

2 Antworten

Ich denke nicht, da es sich hierbei bestensfalls um Fahrlässigkeit, eher noch um grobe Fahrlässigkeit deinerseits handelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dein Arbeitgeber bzw. der Gesetzgeber hierbei Haftung durch den Eigentümer (AG) und nicht den Fahrer (du) vorsieht.

Hallo! Sich auf reine Fahrlässigkeit zu berufen, finde ich zu einfach! Denn Fahrlässigkeit ist nunmal noch lange kein Vorsatz! Gibt es zwischen Ihnen und dem Arbeitgeber eine schriftliche Nutzungsvereinbarung? Wenn ja, was steht dort über eventuelle Schäden geschrieben? Generell ist es so, dass der Arbeitgeber für die Tätigkeiten seiner Angestellten (im Rahmen seiner dienstlichen Tätigkeit) haftet. Kein Bauarbeiter muß einen neuen Bagger kaufen, wenn dieser durch seine Fahrlässigkeit kaputt geht! Ich gebe zu, dass dieser Vergleich ein wenig hinkt. Aber ich denke, es ist nachvollziehbar, worauf ich hinaus möchte. Aber: Recht hin oder her... Wer möchte es sich schon gern mit seinem Chef verscherzen?! Ich würde versuchen, bei der Privaten Haftpflicht vorzusprechen. Obwohl diese aufgrund der dienstlichen Nutzung die Regulierung ablehnen könnte.

Beschränkung Arbeitsweg bei Dienstwagen

Hallo,

ich bin zur Zeit in einem Bewerbungsverfahren für einen Job. U.a. gibt es einen Dienstwagen mit privater Nutzung. Normale Versteuerung zur 1%-Regelung.

Mein täglicher Arbeitsweg würde ca. 70 km (einfache Entfernung) betragen. Kann mein Arbeitgeber hier ggf. monieren bzw. sollte ich das beim nächsten Gespräch erwähnen? Mir ist bewusst, dass ich die Entfernung durch die 1 %-Regelung selbst tragen muss und mir damit sicherlich keinen Gefallen tue. Aber das hat private Gründe. Für mich ist nur wichtig, ob das interessant ist für meinen Arbeitgeber, wenn ich täglich schon allein 140 km Arbeitsweg habe und die mit einem Firmenwagen zurücklege.

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Darf ein Arbeitgeber Arbeitskleidung in Rechnung Stellen?

ich habe von mein Arbeitgeber Arbeitsakleidung bekommen und er hat mir eine Rechnung geschickt da wo ich diese komplett Zahlen muss

Darf das der Arbeitgeber?

...zur Frage

Gastronomie: Sind angestellte Mitarbeiter schadenersatzpflichtig für kaputte Trinkgläser?

Hallo liebe Community!

Heute hat sich in meinem Umfeld eine sehr kontrovers diskutierte Situation ergeben. Auslöser: Ein Gastwirt hat seinen angestellten Servicemitarbeitern im Lokal mitgeteilt, dass künftig für zerbrochene Gläser bestimmte Beträge zu zahlen seien (3 bzw. 4 Euro je nach Glas). Damit sollen scheinbar die Kosten für Wiederbeschaffung praktisch ganz oder teilweise auf die Mitarbeiter abgewälzt werden.

Grundsätzlich sind die Gläser ja Teil des Betriebsinventars, mit dem die Servicemitarbeiter zwangsläufig regelmäßig in Kontakt kommen. Rein arbeitsrechtlich betrachtet habe ich den Standpunkt vertreten, dass hier nur in sehr begrenztem Rahmen Schadenersatzpflicht bestehen dürfte - bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Arbeitnehmer meines Wissens gar nicht.

Bei mittlerer Fahrlässigkeit (=mittlere Schuld) haftet der Arbeitnehmer wenn überhaupt anteilig, also die berühmt-berüchtigte Quotelung bei der dann Verhalten in der Vergangenheit, Art und Schwierigkeit der Tätigkeit, Schadenshöhe, Schadensrisiko, etc. abgewogen werden. Ein Mitarbeiter der regelmäßig mehrere Gläser in der Woche kaputthaut hat natürlich irgendwann schlechte Karten. Dass bei grober Fahrlässigkeit oder gar Vorsatz voll gehaftet wird ist völlig klar.

Jetzt sehe ich es aber doch generell sehr strittig, inwiefern man hier pauschale Beträge für Gläser festlegen kann (Alter, Abnutzungsgrad, Art des Glases bzw. Anschaffungspreis und Restwert sind ja völlig unterschiedlich) und ob man hier überhaupt auch eine "allgemeine Schadenersatzverpflichtung" anordnen kann.

Für die Mitarbeiter ist das ja denkbar nachteilig, es kann bei der oft notwendigen Hektik und auch vom Betreiber geforderten Schnelligkeit in der Branche immer mal etwas zu Bruch gehen, häufige Spülmaschinenbesuche helfen dem Glas auch nicht zur Langlebigkeit, auch die Qualität des Glases ist ja ein Faktor für die Haltbarkeit. Ich kann mir kaum vorstellen, dass viele Gläser durch mittlere oder gar grobe Fahrlässigkeit zu Bruch gehen... Zudem sind gebrauchte Gläser mit Restwert im einstelligen Bereich für den Lokalinhaber praktisch eine Bagatelle, während 4 € "Strafe" für ein dünnwandiges Weinglas bei 8,50 € (Mindest-) Stundenlohn für den Mitarbeiter zumindest mir nicht verhältnismäßig erscheint. Noch dazu werden maßgeblich ungelernte Minijobber beschäftigt. Ich verstehe dass die Kosten für neue Gläser ärgerlich sind, aber das gehört meiner Ansicht nach eben zum Betriebsrisiko.

Meine Frage dazu, vornehmlich an die Arbeitsrechtler : Ist meine Einschätzung zur Haftung so korrekt? Darf der Restaurantbetreiber eine "Generalschuld" erlassen und Pauschalbeträge fordern? Gibt es dazu Präzedenzfälle, Urteile oder Beispielfälle - leider war meine Recherche sehr erfolglos..?

Danke für eure Beiträge & Zeit!

...zur Frage

Dienstwagen während Beschäftigungsverbot?

Hallo!

Ich nutze seit einem Jahr einen Dienstwagen, den ich mit 1% versteuere. Darf ihn privat uneingeschränkt nutzen.

Nun bin ich in der zehnten Woche schwanger. Aufgrund des Arbeitsplatzes bekam ich sofortiges Beschäftigungsverbot. Als ich meinen Arbeitgeber über die Schwangerschaft informierte, forderte er sofort den Dienstwagen zurück. Den habe ich dann zwei Tage später zur Firma gebracht.

Ist das rechtens? Ich dachte, der Wagen steht mir bis Ablauf des Mutterschutzes zu!?

Ich habe bis heute nicht die versprochene Kopie vom Zusatzvertrag für den Dienstwagen erhalten. Ich weiß nicht mehr, ob bezüglich Beschäftigungsverbot/Mutterschutz etwas darin stand.

Aber selbst wenn: kann er durch irgendwelche Klauseln das Mutterschutzgesetz umgehen?

Kann ich den Dienstwagen zurückfordern?

Lg

...zur Frage

Fehler beim Kassieren - Verkaeuferin haftet?

Wenn man aus Versehen beim bezahlen mit der Karte am EC-Geraet einen falschen Preis eingegeben hat, hat der Arbeitgeber dann das Recht einem den Verlust in Rechnung zu stellen?

...zur Frage

Motorsäge falsch betankt.... was tun?

Hi ich hab heut meine Benzin-motorsäge falschbetankt, fälschlicherweise habe ich kettenöl in den benzintank gefüllt. Darauf hin habe ich den Tank entleert...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?