Falschaussage mit 17

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

WAs ist denn das für eine Art:

Nun sind die Freunde von den beiden beschuldigten bei ihm gewesen und meinten das die Personen es nicht waren.

Wenn diese beiden der Ansicht sind, dass die zwei es nciht waren, so istes deren Meinung. Wenn die den beiden mutmaßlichen Tätern ein Alibi geben können, sollen sie damit zur Polizei gehen.

ausserdem übernimmt ja die Polizei nciht blind die Aussage von DEinem Freund, sondern überprüft das. Wenn also die beiden beschuldigten ein Alibi haben, dann können die es vortragen.

Wenn Deine Frage ein versteckter Hinweis auf "Zeugenbeeinflussung" oder Nötigung ist, kann ich nur raten, dies auch noch bei der Polizei auszusagen. Wer sich einmal nötigen läßt, wird immer wieder solchen Angriffen ausgesetzt sein.

ausserdem mal das Ding umdrehen.

Was wäre, wenn es Dein Roller gewesen wäre. Möchtest Du so einen Schaden allein tragen müssen, oder wärst Du nicht froh, wenn einer Zivilcourage hat und seine Wahrnehmungen bei der Polizei zu Protokoll gibt?

Man kann seine Aussage beanstanden, aber für mich klingt das eher nach Erpressung.... Ich würde die Erpressung der Aussage hinzufügen.

Was möchtest Du wissen?