Falschaussage bei Polizei, kann ich vorm Richter die Wahrheit sagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst vor Gericht sogar die Wahrheit sagen. Falls Du angesprochen wirst auf deine widersprüchliche Aussage bei der Polizei - ich nehme stark an, dass dies geschehen wird, dann sag auch einfach dazu die Wahrheit: Dass Du damals Angst hattest. Es wird dir nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Falschaussage bei der Polizei ist nicht strafbar, aber ermittlungstaktisch unklug. Wenn du vor Gericht lügst, machst du dich strafbar (§ 153 StGB). Ergo, musst du vor Gericht die Wahrheit sagen. Es gibt bestimmte Situationen, wo du die Aussage verweigern darfst. Zum Beispiel wenn du mit dem Angeklagten verwandt oder verschwägert bist (§ 52 StPO) oder dich selber bei einer Straftat belasten würdest (§ 55 Abs. 1 StPO).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rycalyca
22.01.2017, 01:25

Der Angeklagte ist mein Verlobter. Ich wurde vom Polizisten schon darauf hingewiesen dass ich meine Aussage verweigern kann, hab sie jedoch trotzdem gemacht. Kann ich diese beim Richter nochmal verweigern?

0

Eine Falschaussage vor der Polizei ist nicht strafbar. Vor Gericht hast du auch ein erneutes Zeugnisverweigerungsrecht, wenn du aber aussagst, muss es die Wahrheit sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?