Falsch ausgeführte Arbeit - muss man diese Bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hättest auf Nachbesserung bestehen dürfen/können/müssen, BEVOR Du eigenhändig tätig wurdest.

Zuerst einmal musst Du den Techniker vom Mangel in Kenntnis setzen, dann zur Nachbesserung auffordern.

Nun sieht es nicht gut für Dich aus....wie willst Du beweisen, dass nicht der Techniker, sondern DU den Schaden behoben hast?!

Das wird nix!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MyNameIsAnonym
04.02.2017, 21:48

Ist es dann zumindest möglich eine Preisminderung aufgrund nicht voll aufgeführter Arbeit zu fordern? 

0

Hast Du die Arbeit des Monteurs beanstandet, als er noch anwesend war? Im Zweifel hättest Du ihm die Möglichkeit geben müssen, seine Arbeit korrekt auszuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MyNameIsAnonym
04.02.2017, 21:49

Nein hab ich nicht, da der Monteur ohne es auszuprobieren gegangen ist, er hat gemeint Signal ist da und ist halt gefahren... War danach halt nicht so und joa... aber wer kann das schon beweisen :( 

0

Du hättest reklamiren müssen.
Hast Du nicht gemacht, also dann zahl die Rechnung auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anbringen und ausrichten sind aber 2 paar Schuhe ☝

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, musst ennicht zahlen. Der Vertrag ist ja nicht erfüllt worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FeeGoToCof
04.02.2017, 21:26

Aus Sicht des - nicht angemahnten - Monteurs eben schon!

0

Was möchtest Du wissen?