Fallschirme in Passagierflugzeugen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil das das absolute Chaos auslösen würde, wenn alle versuchen würden, die Maschine mit nem Fallschirm zu verlassen. Außerdem ist der Otto-Normalverbraucher nicht im Umgang mit einem Fallschirm geschult

1. Ein Fallschirm ist groß und schwer. Der passt nicht unter den Sitz! Den müsste jeder Passagier sich vor dem Flug umschnallen.

2. Bedingt durch das G ewicht würde die Nutzlast des Flugzeuges extrem herabgesenkt werden.

3. In einem Notfall, der die Evakuierung innerhalb einer Minute erfordert, müsste man die Passagiere ins Fallschirmspringen einweihen, eine Aufgabe, für die Hobbyfalschirmspringer oder Fallschirmspringer der Bundeswehr Monate Zeit haben.

4. Ab einer Höhe von ca. 4000 Metern bräuchte man zusätzlich noch seperate Sauerstoffflaschen für jeden PAssagier sowie Thermoanzüge.

5. Und dann stehen alle vor der Tür und bekommen sie nicht auf, weil:

a) DIe Tür nach innen gegen den Innendruck geöffnet wird, der diese wiederrum mit mehreren Tonnen in den Rahmen presst und weil

b) Die Tür danach gegen den Fahrtwind geöffnet wird.

6. Selbst, wenn man die Tür heraussprengen würde, würde man entweder in die Triebwerke gesogen oder ins Leitwerk fliegen. Sicheres abspringen von der seitlichen Tür eines Verkehrsflugzeuges ist praktisch unmöglich, und FLugzeuge mit Hecktreppe gibt es mittlerweile nicht mehr.

7. ALl das ist vollkommen unnötig, da der allergrößte Teil der Abstürze bei Start und Landung geschieht und einfach keine Zeit bleibt.

8. Apropos Zeit: Um ein vollbesetztes Langstreckenflugzeug mit 300-400 Passagieren zu evakuieren, vergeht mehr Zeit als man zur Verfügung hat. Zumal es auch Passagiere geben wird, die nicht freiwillig springen und alle anderen behindern würden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man den Fallschirm sinnvoll einsetzten würde ist gering: Er würde nur nützlich sein, wenn das Flugzeug langsam in seine Einzelteile zerfällt. Wenn es zu schnell auseinander fällt, haben die Passagiere ihre Fallschirme noch gar nicht auf. Wenn es zu langsam zerfällt wäre ein Notwassern oder Notladung sinnvoller und sicherer für die Passagiere.

In der Praxis ist also kaum ein Szenario vorstellbar, bei dem ein Absprung sicher wäre. Außerdem müsste noch die Höhe und damit verbundene Sauerstoffknappheit und die fehlende Erfahrung mit berücksichtig werden. 

Was möchtest Du wissen?