Falls ich Deutschland verlasse & im anderen Land lebe & arbeite besteht für meine Frau Trennungsunterhalt? Falls ich später zurück muss ich ihr was bezahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ich will Deutschland verlassen meine Frau will aber nicht, sie macht einen Minijob, sie hat Aufenthaltserlaubnis (befristet), wir sind beide Ausländer.

Hier kommt es zunächtmal auf den genauen Aufenthaltstitel an. Es gibt nämlich Aufenthaltstitel ( Ehegattennachzug ) der zu Beginn am Ehegatten hängt. Sprich es ist möglich, das Ihre Frau die Aufenthaltserlaubnis verliert, wenn Sie als Ehegatten Deutschland verlassen.

Sie selbst werden die Aufenthalts- oder Niederlassungserlaubnis in jeden Fall erst einmal verlieren, wenn sie Deutschland dauerhaft verlassen. Sie benötigen dann eine neue Aufenthaltserlaubnis und etwaige Fristen beginnen von vorne.

Besteht für sie ein Trennungsunterhalt?

Das ist a priori schwierig zu sagen, da es davon abhängt welches Recht überhaupt anzuwenden ist.

Nach deutschen Recht würde den Grunde nach Trennungsunterhalt bestehen. Es kommt dann natürlich noch auf Bedüfitigkeit und Leistungsfähigkeit an. Also wie viel Sie und Ihre Frau verdienen.

Wenn deine Frau von ihrer Arbeit nicht leben kann, musst du ihr Unterhalt zahlen, und zwar unabhängig davon, wo du wohnst. Und du musst nicht erst zahlen, wenn du nach Deutschland zurückkommst.

Mal ganz abgesehen davon: Eheleute haben sich gefälligst über ihren Wohnort (oder falls sie getrennt leben müssen: ihre Wohnorte) zu einigen. Einfach ohne Zustimmung deiner Frau wegzuziehen, wäre ganz schlechter Stil.

Der Unterhaltsanspruch gilt sozusagen weltweit, aber er wäre nicht überall durchzusetzen. Wenn du also im afrikanischen Dschungel dein neues Leben beginnst, da wird kein Gerichtsvollzieher Unterhalt einfordern können wenn du nicht freiwillig zahlst.

Aber wenn du dann irgendwann wieder nach DE kommst, dann wird man sich schon bei dir melden...

Wohnung bezogen ohne wissen des Eigentümer und ohne Mietvertrag?

Hallo

Ich habe eine schäge Situation zu schildern und die Frage ergibts sich dann eigentlich von allein.

Mein Großvater besitzt ein Haus mit 3 Wohnungen. Im 1.OG wohnt seit ca 20 Jahren eine Frau. Als die Wohnung im Dachgeschoss frei wurde (reguär und ordnungsgemäß gekündigt worden), hat sich die Frau aus dem 1. OG die Wohnung im DG "unter den Nagel gerissen", ohne dem Eigentümer davon bescheid zu geben. Sie hat ledeglich angefangen die Miete zu bezahlen.

Dazu muss ich sagen, mein Opa ist 85 Jahre und hat nicht die beste übersicht über sein "Büro" und seinen Schriftverkehr. Will auch von nichts etwas wissen, will egtl nur seine Ruhe haben.

Zurück zum Fall. Dies ist nun ca. 4 Jahre her und mein Opa hat es einfach geduldet, da sie "Zitat: jetzt ja ihr Büro im Dachgeschoss hätte. (Für mich kein plausiebler Grund dies zu dulden) Ein Mietvertrag besteht bis heute nicht.

Heute habe ich erfahren, dass nun die Tochter der besagten Frau, die Wohnung im DG bezieht. Scheinbar nur vorrübergehend, hat sie mir gesagt. Mit dem Eigetümer, also meinem Opa, abgesprochen wurde dies ebenfalls nicht. Ein Mietvertrag besteht folglich auch nicht.

Ist das Rechtens? Wie kann man dagegen Vorgehen? Mein Opa, der sehr viel mit sich machen lässt, hat mittlerweile richtig Ärger mit dieser Frau. Sie war damals auch der Grund warum die Junge Dame aus dem DG ausgezogen ist, und drei Jahre später die Junge Familie aus der EG Wohnung.

Den Schornsteinfeger lässt sie auch nicht in die Wohnunge, das Treppenhaus und Kellerräume sind zugestellt, der Gemeinschaftsgarten wurde ungefragter Weise von Ihr mit einem Sichtschutzzaun halbiert etc. (sie nutzt "ihre" Seite des Gemeinschaftsgartens übrigens nicht) Wie gesagt, es ist einiges im Argen, und mein Opa hat es lange geduldet, weil er seine Ruhe haben will. Mittlerweile bittet er mich nach dem rechten zu sehen und "den Karren aus dem Dreck zu ziehen".

Natürlich werde wir zu einem Anwalt gehen, jedoch dachte ich ich frage mal hier nach, falls sich jemand damit auskennt. Wir haben mit Anwälten keine Erfahrung, da wir Leben und Leben lassen.

Jetzt die Frage:

Ist das beziehen der Wohnung im DG rechtens (steht eigentlich außer Frage), und ist das ein Grund für eine fristlose Kündigung? dann wäre endlich wieder Ruhe und Frieden im Haus.

Kann uns da jemand weiter helfen?

Mit freundlichem, dankbaren und friedlichem Gruß

Danke im Vorraus

...zur Frage

Mein Freund ist Syrer und hat eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland. Beim reisen sind seine Papiere weggenommen worden. Wie bekomme ich ihn o. pass zurück?

...zur Frage

Habe ich Recht auf Einbürgerung?

Seit 1998 habe ich meinen Wohnsitz in Deutschland. 1998 bis 2009 war ich als Student an der Kunsthochschule in Deutschland angeschrieben(studentische Visum,befristet). 2009 - Diplom Abschluss. Seit 2011 besitze ich einen Aufenthaltserlaubnis für die Tätigkeit als freiberuflicher Künstler (befristet bis 2013). Seit Jahren engagiere ich mich ehrenamtlich. Habe ich die Voraussetzungen erfüllt? Vielleicht als Ausnahme Fall?

...zur Frage

Betrug beim Auto kaufen?

Wir hatten ein Auto zum günstigen Preis im Internet bei Mobil.de gesehen und haben uns mit dem Verkäufer über Email kontaktiert.Der Verkäufer stellte sich als +++ Realname aus Datenschutzgründen entfernt+++ vor.Er hätte für kurze Zeit in Deutschland gearbeitet und wäre nun wieder in seinem Heimatland ,Italien, verreist.Er kam sehr vetrauenswürdig rüber und schickte sogar ein Foto seiner Familie. Er hat gesagt das er das Auto bei seinem kurzen Aufenthalt in Deutschland gekauft hat und nun in Italien sei und wegen den teuren Steuern dort wieder verkaufen wolle.

Er bot uns an das Auto mit einer ''sicheren'' Transport Firma ,die er letztes Jahr selber auch benutzt hätte, zu uns nach Deutschland zu liefern. Er war bereit die Lieferung zu bezahlen. Er hat unsere Adresse und Telefonnummer gefragt damit er dann das Auto bei der Lieferfrima abgeben kann und zu unserer Adresse schicken lassen kann. Die Firma Capri Transport mit der das Auto gelifert werden sollte kontakierte uns eine kurze Zeit später.

Wir sollten den Betrag für das Auto an die Lieferfrima überweisen und sie würden das Geld falls das Auto uns gefällt dem Verkäufer geben. Das Auto würde an unsere Adresse geliefert werden und wir würden 2 Tage Zeit haben um uns für oder gegen das Auto zu entscheiden.Nachdem wir das Geld überwiesen hatten und das Geld bei ihnen angekommen war ,bekamen wir von der Firma eine geschätzte Ankunftszeit des Autos.

Als das Auto zu der angegebenen Ankunftszeit nicht kam haben wir versucht die Capri Transport Firma zu kontaktieren doch wir bekamen keine Antwort. Einige Zeit später gab es die Website von Capri Transport , über die wir mit einer Tracking Nummer den Status der Lieferung verfolgen konnten, auch nicht mehr. Wir haben bei der Polizei eine Anzeige erstattet und bei der Bank ein Antrag für Rückbuchung der Überweisung gemacht.

Merkwürdigerweise ging der Verkäufer noch ans Telefon . Er konnte nur italienisch und Englisch weswegen wir uns nicht genau verständigen konnten. Er meinte Capri Transport würde sagen das dass Auto schon angekommen sein sollte und dass er nochmal zu der Firma fahren und fragen würde was mit der Lieferung des Autos sei.

Wir warten noch auf die Antwort der Polizei und der Bank. Ist sowas jemandem schonmal passiert? Wie sollten wir am besten Vorgehen und besteht noch eine Möglichkeit das Geld zurück zu bekommen?

Hoffe auf eine Antwort.

...zur Frage

Aufenthaltserlaubnis, -titel unbefristet ohne gültigen Pass?

Hallöchen! Bei meiner Frage geht es um Ausländerrecht, Pässe, Staatsangehörigkeit, Aufenthaltserlaubnis, Duldung, etc.. Ich schildere euch kurz die Situation: Es geht um die Familie meiner Freundin. Die Familie besteht aus Mutter und Vater (in Deutschland geduldet, krankheits- und altersbedingt arbeitslos), einer Tochter (Mutter von zwei Kindern, verheiratet, Hausfrau, Aufenthalt befristet), einem Sohn (in Arbeitsverhältnis, wohnhaft bei den Eltern, Aufenthalt befristet), einer Tochter (in Ausbildungsverhältnis, lebt mit Lebensgefährten, Aufenthalt befristet), einem Sohn (in Ausbildungsverhältnis, wohnhaft bei den Eltern, Aufenthalt befristet). Nun geht es darum, dass die Kinder keine gültigen Pässe aus dem Heimatland (Kosovo/ Staatsbürgerschaft kosovarisch) haben, diese aber dringend benötigt werden um einen unbefristeten Aufenthalt zu bekommen. Die Familie ist bestens integriert und schon seit 26 Jahren hier in Deutschland. Die Kinder sind bis auf eines alle hier geboren. Meine Frage wäre jetzt, wie läuft das alles ab.. Wie kommen die Kinder an ihre Pässe? Geburtsurkunden liegen wohl vor, aber im Kosovo wird verlangt, dass Zeugen gestellt werden um zu beweisen dass die Kinder zu den Eltern gehören. Die Ausweise von den Eltern sind abgelaufen. Alles sehr kompliziert... Kann vielleicht jemand helfen der sich auskennt?

...zur Frage

Mein Sohn ist in Deutschland geboren jetzt will man ihm befristete Aufenthaltserlaubnis geben!

Hallo,

ich wohne seit 11 jahren in Deutschland habe hier mein Abi gemacht usw! Ich habe seit 7 Jahren die Unbefristete Niederlassungserlaubnis und meine Frau hat seit 2008 die Befristete Aufenthalt. Jetzt wollte ich mein neugeborenes Sohn auf meine Reisepass eintragen lassen und die Dame in der Ausländerbehörde möchte meinen Sohn eine Befristet aufenthalt bis zu seine 16 Lebensjahr geben. Das möchte ich nätürlich nicht so gern weil ich nich möchte dass es für ihm schwer wird die Deutsche Staatsangehörigkeit zu erlangen immerhin ist er hier geboren und wird hier auch leben. Also kann man da was machen damit er keine Befristet Aufenthalt sondern Unbefristete niederlassung kriegt?

Danke euch im voraus!! MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?