FALLS* es zu einem Dritten Weltkrieg kommt, würden dann auch Frauen als Soldaten eingezogen werden?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wozu?
Um die vielen Knöpfchen zu drücken, die den Start der Atomraketen auslösen?

Wenn so eine explodiert, ist es völlig egal, ob da unten ein Mann, eine Frau, oder ein bewaffneter Gorilla steht. Jedoch sind Bärtierchen hier klar im Vorteil! Sie sind recht resistent gegen Radioaktivität.

Jedoch hat sich eine Bewaffnung der weniger als 1 mm großen Bärtierchen bisher nicht als machbar erwiesen.

Vielleicht. Es wäre zumindest gerecht. Zumindest in DE können Frauen ja inzwischen zur Bundeswehr. Ob man im Ernstfall die "normale" Bevölkerung (also auch Frauen) komplett einziehen würde, ist schwer zu sagen. Die meisten haben ja gar keine Kampferfahrung, können nicht mit Waffen umgehen usw. Man bräuchte also wohl erstmal ein gewisses Grundtraining für alle, bevor man irgendwen in den Einsatz schicken könnte. Zumiindest, wenn man mehr erreichen will als horrende Verluste.

Hey,
ein Dritter Weltkrieg würde mit Atomwaffen ausgetragen. Die Frage ist daher obsolet. Der Krieg wäre vorbei bevor wir Normalbürger auch nur eine einzige Nachricht davon erfahren würden.
Das klingt vielleicht nach einer ziemlich pessimistischen Antwort, aber es stimmt leider. Die heutigen Armeen sind nicht für eine symmetrische Kriegsführung ausgelegt. Ein Weltkrieg wird daher immer ein Atomkrieg sein, der das Leben auf der Erde beendet.

Wenn es wirklich hart auf hart kommt und wie während des zweiten Weltkriegs die Männlichen Soldaten an der Front sterben, dann denk ich schon das Frauen auch an die Front müssen. PS: Als es keine Soldaten mehr gab (während des zweiten Weltkrieges), mussten selbst Kinder an die Front gehen!

Jeder/r, die/der der Ersatzreserve angehört, kann eingezogen werden.

Der Ersatzreserve gehören jedoch nur Gediente an.

Nachwuchsgewinnung aufgrund des Wehrpflichtgesetzes beschränkt sich auf Männer.

lewei90 09.08.2017, 21:04

Genau Frauen KÖNNEN zum Bund aber das war es auch schon. Auch Männer müssen ja gar nicht mehr zum Bund. Selbst die bräuchten also eine gewisse Ausbildung, bevor sie zu mehr zu gebrauchen wären als Kanonenfutter.

0

Wenn sie dazu ausgebildet worden sind , dann ja .

Die Antwort ist eindeutig Ja, allerdings nicht so einfach.

Nachzulesen: https://books.google.de/books?id=0QeDBAAAQBAJ&pg=PA21&lpg=PA21&dq=frau+einberufung+verteidigungsfall&source=bl&ots=gn-Zplbmrm&sig=TmqtBePlF1-BTVQLFozdFud0f94&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjnwrrS68rVAhWEK1AKHeN-BLcQ6AEIYTAI#v=onepage&q=frau%20einberufung%20verteidigungsfall&f=false

Das Buch heißt:

Alle Menschen sind gleich. Nur Frauen sind gleicher!: Von Gleichberechtigung zu Gleichstellung. Von negativer zu positiver Diskriminierung. Vom schwachen zum einzigen Geschlecht.

Meine würde den dritten Weltkrieg alleine gewinnen ...

Der dritte Weltkrieg wird nicht von Soldaten gewonnen, sondern von irgendwelchen Drohnensteuerleuten, die im Trockenen sitzen.

Klar als Kanonenfutter. Nein Zuerst die Männer dann evtl irgendwann mal die Frauen aber dann ist sowie so alles schon rum

Hochachtungsvoll Sloth

Im zweiten Weltkrieg waren die Frauen in der Rüstung tätig. ..

In einem dritten Weltkrieg werden auch die Frauen entweder unbrauchbar sein, oder herangezogen. ..

Aber Du schreibst ja FALLS. :) 

....und die Neun Kinder von Frau Usula von der Leyen nehmen wir auch noch mit.

Dann kann nichts mehr schief gehen!

Wozu soviel überlegen, denn den 3. überlebt doch kein Mensch mehr!!! 

Leberkaser 09.08.2017, 21:02

Nonsens.

0
Tannibi 09.08.2017, 21:08

Selbstverständlich überleben ihn unzählige Politiker oberhalb einer bestimmten Hierarchiestufe.

0

Natürlich, in den meisten ländern

Leberkaser 09.08.2017, 20:57

Natürlich nicht.

0

Wozu Menschen einziehen da werden doch nur noch Knöpfe gedrückt (Atomkrieg).

Was möchtest Du wissen?