Fallout 4 BOS Freundlich nach der hauptquest??

2 Antworten

Du hast also die Mission namens Mass Fusion gemacht, also fürs Institut, und willst mit der BOS Frieden ?!?

1.Demnach hast du mit dem Feind zusammen gearbeitet und ihnen geholfen wichtige Technologie zubeschaffen.
-> Du gehörst vernichtet!!!
2. Du hast offenkundig Synthabschäulichkeiten aktiv geholfen, zusammen gearbeitet und sogar noch gestärkt.
-> Du gehörst vernichtet!!!
3. Du hast gegen die Interessen von Recht und Ordnung der BOS gearbeitet.
-> Du gehörst vernichtet!!!

Sorry fürn den Text aber es ist doch wohl offensichtlich das die Ideale der BOS über Alles und Jeden stehen.

Ich wusste das eben nicht un hab sie dummer weise erst danach vernichtet

0
@AntonEk

Bei meinem ersten Spieldurchlauf hab ich mich mit der BOS zusammen getan :(
Bis ich ich gemerkt habe das sie nicht so wie die aus Fo3 warn.
Da hab ich erst begriffen das die Ausgestoßenen aus Fo3 die wahre BOS ist und nicht die die Technologie, welche den Fortbestand bzw Überleben der Menschheit ermöglicht, teilt mit nicht BOS Angehörigen, sondern die totalitär ideologischen BOS, bei denen die Ideologie sogar über die des obersten Ranges, wenn auch logisch irrelevant, steht.
Is schon nich schlecht. BOS wird immer wohlhabender und alle anderen immer Ärmer. Immer und immer mehr Konfrontation und am Ende überlebt nur die BOS, Minderheit mit krasser Technologie gegen die Massen, und ihre Ideoligie hat ihren Nutzen erfüllt bzw. ist obsolet.

1

Was tun gegen schlechtes Gewissen in the witcher 3 (komische frage ^^)?

Bis vor zwei Wochen dachte ich mir , ich brauche nach Rainbow six siege mal wieder ne Abwechslung und dachte an ein Rollenspiel. Meine Freunde rieten mir zu "The Witcher 3: Wild Hunt" , dass sie ebenfalls spielen. Vorerst hatte ich Zweifel ob mir das Spiel gefällt - aus welchen Gründen auch immer . Ich hab mich dann aber trotzdem für den Kauf entschieden ... Und dann gings los - Innerhabl von zwei Wochen hab ich dass Spiel mit 109 Stunden durchgespielt , sämtlich Nebenquests gemacht, "?" erkundet und Hexeraufträge durchgeführt. Mich hat dass Spiel so gefesselt wie noch nie ein Film oder anderes Spiel zuvor. SPOILER <--> Nach dem Abschließen der Hauptquest , wurde Ciri bei mir Hexerin und trat in die Fußstapfen von Geralt. Mit Yennefer fand ich das Happyend und Radovid wurde nach seiner Anderlingverfolgung ermordet. <--> Ich war extrem Traurig und Wütend - obwohl ich ein scheinbar schönes Ende hatte - weil ich nicht wahr haben wollte, dass das Spiel dass mich zwei Wochen an meinen PC fesselte und mich zu tränen gerührt hat, jetzt einfach ein jähes Ende fand und ich dannach in ein verlassene Spielwelt ohne Freunde oder Bekannte geworfen wurde --> Ich wollte danach unbedingt weiter Spiel , da mir vor allem Ciri wirklich ans Herz gewachsen ist . Leider ist ihre Geschichte vorbei :( und nichts kann sie zurückholen. Dass macht mich seit zwei Tagen richtig fertig , dass ich an nichts anderes mehr denken kann (Sowas ist mir noch nie passiert, ich hab mich viel zu sehr rein gesteigert). Es ist zwar peinlich und ungewöhnlich ein schlechtes Gewissen bzw. trauer gegenüber virtueller Charaktäre zu haben, allerdings hoffe ich doch auf ein paar Hilfestellungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?