Fallmanager ALG1?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, Fallmanager trifft das Ganze ganz gut. Derjenige möchte die Suchbemühungen mit Dir halt intensivieren. 1-3 Bewerbungen pro Monat sind ja nicht wirklich viel und da könnte man sicher mehr machen, vielleicht mit geeigneten Maßnahmen/Fortbildungen etc. helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stefanhw
11.07.2016, 00:54

Klar 1-3 sind wenig bin jemand ohne Ausbildung daher ist es Schwet was zu Finden, bis jetzt war ich immer bei ZF Firmen . Habe Stablerschein gemacht und das wars.

Kranführer war ich auch bereits 8 Monate lang man war immer zufrieden mit mir war immer Pünkltich habe schnell meine Arbeit gemacht .

Bis die Leute nur noch gemobbt hatten , das hat mich voll runter gezogen , habe zur zeit einfach nichts mehr lust !

bin etwas instabil mit der Psyche, der Letzte Einsatz hat mir halt denn rest gegeben ...

Was soll ich denn mit Maßnahmen/ Fortbildungen da Verdiene ich ja nichts...

0

Gehe einfach hin zu dem besagten Termin, dann erfährst Du genau was Dein "Fallmanager" ( früher hiess es dort Arbeitsvermittler ) mit Dir besprechen möchte.

Meist geht es aber um Deine eigene Initiative der Bewerbungen nebst Erfolgen und ggf. Möglichkeiten für Zuweisung in Massnahmen der Fortbildung und Teilhabe. Um letzteres wird es dann bei Dir vermutlich auch gehen. ( z.B. "Bewerbungstraining" ... )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor 8 Monaten bekamen wir auch noch Hartz4, aufstockend zur Selbstständigkeit, dann hieß es: Sie müssen jetzt in Festanstellung, die Selbstständigkeit gilt nur noch als Nebentätigkeit. Jetzt hat mein Mann einen super Job bei einer tollen Firma und inzwischen konnte er uns sogar ein Eigenheim finanzieren, also mach dir mal keinen Kopf ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?