Fallgeschwindigkeit reduzieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da kann es nur ganz winzige, nicht messbare Abweichungen geben. Das kommt auf die separaten Beschleunigungswerte an aufgrund der Verhältnisse von Masse zu Luftwiderstand bei "Objekt" und "Mensch". Wenn sich also im weitgehend freien Fall "Objekt" und Mensch trennen, ist es möglich, dass einer der beiden Körper ein kleines bisschen schneller als der andere fällt. Das macht sich aber "kurz vor dem Aufprall" nicht mehr bemerkbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Fallschirmspringern, die viel Gepäck dabei haben (Militär) ist es eine bekannte Technik, den Aufprall zu mildern, indem sie knapp vor der Landung das Gepäck mit Wucht nach unten schleudern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
20.02.2017, 13:37

Den Gegenimpuls zu nutzen ist doch was ganz anderes.

0

Ja. Die des Objektes wird natürlich vergrößert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du da draufsitzt / stehst.. hast Du doch die selbe Geschwindigkeit.

Da kannst Du höchstens in entsprechender Höhe abspringen und einen Fallschirm benutzen.

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar

g = 9,81 m/s²

v = g * t

Wenn ich nun in entgegengesetzter Richtung eine Geschwindigkeit aufbaue, wirke ich so lange entgegen, bis sich die Richtung wieder ändert und ich erneut anfange zu fallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?