Fallen wir alle nach unserem Ableben in ein unendliches Nichts?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

da es "nichts" in unserer Welt nicht gibt, kann man die Frage verneinen. Du hast den Zustand nach deinem Ableben bereits erlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hunkpapa
04.05.2016, 00:56

wie kann jemand etwas erleben, wenn es diesen jemand noch gar nicht gibt?

1
Kommentar von Hunkpapa
05.05.2016, 19:45

Das denke ich auch, dass es kein physikalisches Nichts geben kann. So konnte unser Universum auch nicht aus einem absoluten Nichts entstehen. Demnach lässt sich auch die Frage beantworten "Warum gibt es überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts?" ...Weil  Energie (alles was existiert, enthält Energie), weder zu vernichten noch zu erzeugen ist. Und was weder zu vernichten noch zu erzeugen ist, hat ewigen Bestand.

1
Kommentar von bachforelle49
10.05.2016, 15:48

damit verurteilst du alle, die schlechtes erlebt haben, zur ewigen Verdammnis.. so einfach ist das aber nicht... die Möglichkeit der Gewissheit zur ewigen Ruhe im Empfinden, im ruhigen Gewissen und in der Seelendeutung, hat jeder Mensch - eben, daß es nach dem Tode etwas Besseres gibt als zu Lebzeiten! Das sind nicht nur Elemente der Religion sondern vor allem der Philosophie, denn die Frage des Seins bedeutet nicht, daß es das denn so war... (Kant hat sein Lebenswerk in einem dicken Wälzer darüber geschrieben und Nietzsche ist darüber - angeblich - verrückt geworden..) Ich tendiere mehr zu Schopenhauer, der sich seinen täglichen Nachmittagsspaziergang mit seinem Mops am Mainufer über diese Befindlichkeiten seiner Mitmenschen nicht hat vermiesen lassen... Merke: Dein Geist ist unsterblich und deine Seele lebt weiter!!

0

Ich vernute, das nach dem Tod hat mit dem jetztigen Erleben nichts zu tun. Da wird vielleicht was sein, aber nichts Fühlbares.

Denke, nach/beim Sterben sind da letzte Zuckungen, die einem das Vermitteln (ich war bereits klinisch tot, konnte aber wiederbelebt werden, daher denke ich das). Also wenn man so auf der Schwelle ist, quasi, dann ist da noch was, kann ich aber auf die Schnelle nicht beschreiben, auch, wenn ich es noch sehr genau in Erinnerung habe. Denke aber, wenn diese letzten Zuckungen des Gehirns enden, endet auch jegliches Empfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
04.05.2016, 13:24

Nein, dann geht es erst richtig los.

0

Heyho

Ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Vielleicht habe ich einfach nur Angst davor, aber wenn nach dem Leben ein großes Nichts ist, was war dann vor der Geburt? Nichts, woran man sich erinnern kann. Also ebenfalls ein Nichts? Aber wieso wurden wir aus diesem Nichts herausgerissen und geboren? Und ist es so nicht wahrscheinlich, dass das Nichts vor dem Leben dem Nichts nach dem Leben entspricht- also ein Nichts, das nicht ewig ist?

Vielleicht werden wir wiedergeboren oder leben sonst wie weiter. Wie gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass es rein großes Nichts ist.

LGö Sandy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Fallen", vermutlich nicht, da unser Sein eher elektronisch ist, denkeich wir werden so einer Art Energie. Aber ich kenne keine Studie die Zeit wie Energie in einem Raum sich verhält wenn der Raum weg ist. Ich weiß nicht ob Energie/ Bioenergie, verflüchtigen kann wie Gas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Gründe, um an ein Leben nach dem Tod zu glauben. Wenn man Gründe haben möchte, dann kann man mich fragen oder auf mein Profil gehen. Dort findet man auch Argumente, warum ich an Gott glaube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Tode gibt es nichts mehr - der Körper verwest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hunkpapa
04.05.2016, 00:39

Körper & Geist = Energie. Energie soll aber unvergänglich sein

0

nein, denn vorher war nichts + jetzt kommt etwas (Neues) Dafür lebst du doch!!! Überhaupt, die Vögel freuen sich doch auch, daß sie unter Gottes Himmel frei fliegen dürfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst Du denn darauf? "Es ist dem Menschen gesetzt, einmal zu sterben, danach aber das Gericht."

Da passiert noch so einiges.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hunkpapa
04.05.2016, 00:35

und wenn das nur ein menschliches Wunschdenken ist? kann ja sein

1

Was möchtest Du wissen?