Fallen aufgenommene Filme aus dem Fernseher unter private Filme die man weitergeben darf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

man darf es innerhalb der Verwandtschaft und des engen Bekanntenkreises in kleiner Stückzahl weiterverschenken. Man darf es nicht in seiner Firma an alle Angestellten verteilen. Das gleiche gilt auch für DVD, Videos usw. solange dabei keine Kopierschutz ausgehebelt wird. Verkaufen oder an fremde weitergeben darf man dies nicht

jobo22 30.11.2008, 10:58

So ist es... http://bundesrecht.juris.de/urhg/index.html

0
matthias14 30.11.2008, 12:12
@jobo22

Das heißt wenn ich filme(aufgenommene) auf eine internetacoount speicher und diese einlog daten nur meinen besten freunden gebe und diese den film downladen ist das nicht strafbar !! abgesehen davon wie wollen die des rausbekommen ob ich oder mein freund das downloadet ??? klar an der IP aber es heißt "speichern sie ihre sachen hier damit sie überall und jeder zeit darauf zugreifen können " das heißt eigentlich dass sie mich garnicht erwischen können wenn es verboten wäre was ja in kleiner verbreitungszahl nicht so ist !!! und wenn ich als absicheung jede woche das passwort ändere damit meine freunde nicht dauerhaft und unkontrolliert meinen account weitergeben können bin ich ja insgesamt sicher und nicht strafbar !!!!! oder ???

0
Mismid 30.11.2008, 14:23
@matthias14

nein, im Internet darfst du es nicht veröffentlichen. Du weißt ja auch gar nicht wer alles darauf zugreift, weil du nicht kontrollieren kannst ob deine Freunde das Paßwort weitergeben

0
matthias14 30.11.2008, 15:54
@Mismid

wenn ich es aber sciherstellen kann das meine Freunde das passwort nicht weitergeben ist das aber sicher oder ???

0

Nein, das aufgenommene Material unterliegt nach wie vor dem Copyright und bleibt somit Eigentum des Urhebers. Eine Weitergabe stellt somit ein Vergehen gegen das Urheberrecht dar!

jobo22 30.11.2008, 10:20

Und wo soll da die Grenze sein? Wenn ich nen Film auf Festplatte aufnehme und ein Besuch schaut sich den an - das wäre auch nicht strafbar...

0
matthias14 30.11.2008, 10:22
@jobo22

darf ich nun aufgenommene Filme weitergeben oder nicht ??? mit weitergeben ist nicht öffentlich gemeint nur in den engste Kreisen !!

0
1hoss43 30.11.2008, 10:23
@jobo22

Richtig, denn dann liegt ja auch keine Weitergabe vor!

0
jobo22 30.11.2008, 10:23
@matthias14

Fernsehfilme sind öffentlich. Jeder kann sie schauen. Wenn du sie in kleinem Rahmen aufnimmst und unentgeltlich weitergibst ist das völlig legal....

0
1hoss43 30.11.2008, 10:24
@matthias14

Das ist völlig unerheblich, denn Du hast keine Rechte an dem aufgenommenen Material!

0
matthias14 30.11.2008, 10:25
@1hoss43

das heißt ich kann aufgenommene Filme weitergeben ??

0
1hoss43 30.11.2008, 10:27
@jobo22

Bevor Du solche gefährliche Ratschläge erteilst, würde ich Dir raten, den Abmahnpapst RA v.Gravenreuth in München zu befragen! Der frisst solche wie Dich ohne Senf und nimmt Dich aus wie ne Weihnachtsgans! Der lebt von solchen Leuten wie Dir wie die Made im Speck!!

0
jobo22 30.11.2008, 10:32
@matthias14

Im engen Kreis ja. Genau geregel wie "eng" das ist, ist nicht geregelt.

0
Mismid 30.11.2008, 10:48

das stimmt so nicht!

0
jobo22 30.11.2008, 10:51
@Mismid

Weitergeben erlaubt, verbreiten verboten

Auch die Frage, ob man diese Aufzeichnungen weiter geben darf oder nicht, wird durch die Privatkopie-Regeln beantwortet. iRights.info bietet dazu ausführliche Informationen (Link am Ende der Seite). Daher hier nur das Wichtigste: Jeder darf einzelne (nach einer alten Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs können das bis zu sieben sein) Kopien von Fernsehsendungen für den rein privaten Gebrauch von persönlich verbundenen Personen - dazu gehören Freunde und Familienangehörige - herstellen und weitergeben. Allerdings darf man diese Aufzeichnungen weder verkaufen, noch über Tauschbörsen anbieten. Beides ist durch die Privatkopie-Regeln nicht gedeckt. http://www.hardwarejournal.de/ws-fernseh-sendung-aufzeichnen-legal.htm

0
Mismid 30.11.2008, 10:51

wenn das so wäre, dürften ja auch keine Bibliotheken Filme kostenlos ausleihen

0
jobo22 30.11.2008, 10:57
@Mismid

Guck mal hier: http://bundesrecht.juris.de/urhg/index.html

0
jobo22 30.11.2008, 11:11
@jobo22

Zu beachten ist in jedem Fall die Zahl 7 (BGH-Rechtssprechung). Dies ist nach wie vor gültig...

0
jobo22 30.11.2008, 11:18
@Mismid

Es gibt gesonderte Regelungen im Bereich Bildung...

0

Nein, Du hast sie ja nicht selber gemacht.

Was möchtest Du wissen?