Fallbeispiel Süßigkeiten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Inwiefern analysieren, bzw unter welchen Gesichtspunkten? Aus der von Nestlé? Aus der der Tochter?

Also meine Gedanken dazu, falls das was hilft: wenn der Vater möchte, dass seine eigenen Gefühle nicht in die Entscheidung mit reinwirken, müsste er objektive Kriterien definieren. Bei "richtigem" Verhalten ist das aber schwer. So kann es eben sein, dass seine eigene Erwartungshaltung die ist, dass seine Tochter Süßigkeiten will - so werden sich immer Situationen ergeben, in denen er ihr das vermeintliche Bedürfnis stillen kann.

Das würde auch andersrum gehen...wenn er so sauer ist, dass er findet, dass sie Hausarrest verdient hat, dann wird er sie auch dazu verdonnern - weil sie früher oder später irgendwas macht, was er als Fehlverhalten auslegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?