Fall bei Ebay eröffnet - wie geht es jetzt weiter?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

War angeboten, gekauft und vereinbart: versicherter Versand? Schau bitte im Angebot nach.

Wenn kein versicherter Versand war, dann war es das.

Wenn versicherter Versand und der Verkäufer hat Dir keinen Versandnachweis (Trackingnummer) gegeben, kannst Du so vorgehen:

http://cgi3.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=ziviles_mahnverfahren

Dann fange mit einem Einwurfeinschreibebrief mit Fristsetzung (10 Arbeitstage) zur Lieferung oder Rückerstattung an.

Ichgebenieauf 07.03.2014, 08:38

ergänzung:

wenn es ein gewerblicher verkäufer ist dann haftet er für den unversicherten versand und muss so lange liefern bis du die ware hast

4
haikoko 07.03.2014, 09:12
@Ichgebenieauf

Ja, da hast Du Recht. Danke. Das ist mir eben "unter Wasser" auch eingefallen.

4

Mit Meldung eines nicht bezahlten Artikels wird der Vorgang ohne Verkäuferreaktion automatisch beendet und dir zunächst Gebühr erstattet.

Dann sieht man mal nach, ob eine Sendungsnummer angegeben ist, die man nachverfolgen könnte.

Andernfalls kann man nunmehr nur zivilrechtlich gegen den Verkäufer vorgehen, also schrfitlich Rücktritt vom Vertrag erklären und Kaufpreis einschl. Versandkosten innerhalb von 14 Tagen zurückfordern.

Inwieweit man, damit erfolglos bleibend, nun für knapp 30 EUR tatsächlich vorschüssig Mahnbescheid oder gar Zahklungsklage erhebt, bleibt hächstpersönliches Kostenrisiko.

Meine Vorgehensweise, mit negativer Bewertung und regelmäßigen facebook-posts den Schuldner außergerichtlich doch noch zur Zahkung zu bewegen, ist da eine Möglichkeit :-)

G imager761

Ichgebenieauf 07.03.2014, 10:26

frage nicht gelesen ??

Leider musste ich wegen eines Nicht gelieferten Artikels melden.
4

Die Bank wird das Geld natürlich nicht zurückbuchen. Du musst also zivilrechtlich vorgehen. Ich würde dem Verkäufer jetzt erstmal per Einschreiben einen Brief schicken und ihn auffordern, den Artikel bis zum.... (konkretes Datum) zu übersenden bzw. das Geld zurück zu überweisen. Ich würde weiterhin damit drohen, dass bei Nichtlieferung vom Verkauf zurückgetreten wird und die Rückzahlzung des Geldes gerichtlich eingefordert wird, wodurch weitere Kosten anfallen. Erfolgt keine Reaktion kannst Du dann über www.online-Mahnantrag.de einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen. Hier musst Du allerdings in Vorkasse gehen, das Geld kann dann aber über den vollstreckbaren Mahnbescheid gepfändet werden. Ein Mahnbescheid wird in der Schufa eingetragen.

Wenn der artikel richtig beschrieben wurde, hast Du wohl wenig Chancen

Minimilk 07.03.2014, 08:13

Was hat das mit der Beschreibung des Artikels zu tun???

3
imager761 07.03.2014, 08:54
@Minimilk

Eine Menge: Entspräch der Artikel nicht der Beschreibung oder wäre er mangelhaft angekommen, schuldet der Käufer auch keinen Kaufpreis, wenn er durch Erklärung oder Rücksendung Vertragsrücktritt erklärt: §§ 434, 323 BGB :-)

1
Minimilk 07.03.2014, 09:01
@imager761

Das ist insoweit schon richtig, aber dafür müsste ich ja auch erst einmal den Artikel in "Händen" halten und daran scheitert es ja, da der Verkäufer ihn nicht verschickt...

3

Frag doch mal bei Deiner Bank nach, ob Du den Betrag vielleicht zurückbuchen kannst. Sag einfach, Du hast einen falschen Empfänger angegeben - oder die Wahrheit: Du wurdest betrogen.

Mehr als NEIN sagen kann Deine Bank nicht.

Minimilk 07.03.2014, 08:14

Eine Überweisung kann man nach so langer Zeit nicht zurück holen

2

Wie lange liegt der Kauf zurück? Hatte neulich eine Warensendung, die für 150 km Strecke ganze 3 Wochen unterwegs war!

Minimilk 07.03.2014, 14:02

Der Artikel ist für eine Warensendung zu Gross, der müsste als Päckchen bzw. Paket verschickt werden

0
mineralixx 08.03.2014, 18:41
@Minimilk

Warensendung darf 35 x 30 x 15 cm groß sein - ein Päckchen (fast) genauso, was die beiden kürzeren Seiten betrifft.

0

Was möchtest Du wissen?