Fakt ist: Wir Motorradfahrer haben ein Riesen Vorteil wenn es stau gibts, stimmt's?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich denke wenn man es nicht übertreibt und nicht mit 80 da vorbeirauscht kann man gut reagieren wenn einer einen Spurwechsel machen will.
Wenn ein Motorradfahrer ganz normal an dem Stau vorbeifährt und echt nicht übertreibt kann ich die Autofahrer die sich aufregen einfach nicht verstehen. Absichtlich den Platz verringern und so weiter finde ich viel schlimmer. Was ist daran so schlimm einfach ein Stück auf die Seite zu fahren?

Hannibu 20.10.2015, 08:18

Man muss doch eine Rettungsgasse bilden... Daher sollte jeder einen festen Platz haben und da auch nicht von abweichen. Dass weder Autofahrer noch Motorradfahrer da oft dran denken ist eine andere Sache.

0

Fakt ist: Du versuchst hier mit einer Meinung Zustimmung und Aufmerksamkeit zu bekommen. Dieses "like wenn du auch der Meinung bist" gehört glaube ich eher auf Facebook und nicht auf gf.net. Zumal wenn es richtig heiß ist ihr Motorradfahrer im Stau schnell gegrillt werdet wegen der Schutzkleidung und der von der Straße reflektierten Hitze (es gibt nicht umsonst die Verordnung dass bei extremer Hitze der Standstreifen für Motorradfahrer freigegeben werden kann).

ein echter biker drängelt nicht vor.

und wenn ich mit dem auto bin, ist spätestens bei mir schluss mit vorbeischlängeln. ich mach nämlich mit meinem auto die spur dicht.

ist viel zu gefährlich - und ausserdem verbotenes überholen. wenns mit strassenverkehrsgefährdung einhergeht, und das tut es eigentlich immer - dann kanns richtig teuer werden. vor allem deshalb, weils vorsatz ist.

hab keine lust, ne blutige motoradkombi von der strasse zu kratzen, die von einem lkw in den gegenverkehr geschubst wurde.

und zu "wir motorradfahrer" würde ich DICH NICHT dazuzählen. sowas wird nicht gebraucht, das verdirbt bloss den ruf.

also auf autobahnen stimm ich dir zu. und auch wenn alle jetzt rumnölen - auf autobahnen ises gerechtfertigt. gab auch vor einiger zeit mal n gesetzesvorschlag - weiß garnimmer was daraus geworden is.

in der stadt ises... naja. also ich habs min roller früher auch öfter gemacht - min moped mach ichs nicht. kommt auch daher dass ich ne bobber mit nem hohen lenker fahr und daher etwas mehr platz brauch...

also autofahrer - mir hat mal so einer fast n spiegel abgefahren. deshalb... ich kanns manchmal verstehen - aber viele übertreibens und quetschen sich durch jede lücke ohne rücksicht. des is einfach verantwortungslos...

ShadowFlake 20.10.2015, 11:31

Liegt bei dem Herrn Dobrindt also dem Verkehrsministerium. Ich sehe leider keine guten Karten, da dort mal wieder versteifte Politiker sitzen, die die typische Haltung eines Deutschen dazu repräsentieren: "Ich komme nicht voran, also kommst du auch nicht voran."

0

Erstens: Eigentlich ist es verboten sich so durchzuschlängeln, das nur am Rande. zweitens ist der Vorteil schnell dahin wenn sie bei ihren Aktivitäten im Zuge von Spurwechseln von anderen Fahrzeugen übersehen werden. Ich hab schon einen von der Straße gekratzt der unter nen Bus kam...

Einen Vorteil bei absolutem Stillstand und außer Acht Lassung der StVO. Aber das deutlich höhere Risiko bei Stop and Go Verkehr

Motorradfahrer haben auch abgesehen vom Stau einige entscheidende Vorteile. Aber wozu die Zustimmung ?

Das ist ein ständiger Ärger für Autofahrer. Irgendwelche Deppen meinen die Verkehrsregeln sind für sie nicht gültig. Das das verboten ist dürfte schon klar sein, oder nicht?

DodgeRT 20.10.2015, 08:00

wir reden jetzt hier von autobahnen - auf denen ises mittlerweile durchaus gewollt (und ich glaub es gab sogar mal nen gesetzesvorschlag). im straßenverkehr an der ampel durchquetschen is nervig, geb ich dir recht. und ich fahr auch moped :)

0
Hannibu 20.10.2015, 08:15

Je nach Wetter, bei Hitze ist es gewollt. aber dann wird das Fahren auf dem Standstreifen erlaubt, nicht das durchquetschen durch jede Lücke. Bei den restlichen 360 Tagen im Jahr müssen sich Motorradfahrer verhalten, wie Autofahrer auch

0
ShadowFlake 20.10.2015, 11:41

Immer diese sture und egoistische Haltung. Welchen Mehrwert hat es für euch Autofahrer, wenn ein Motorrad hinter oder vor euch den Platz wegnimmt? Gar keinen, genau. Ich rede von Motorradfahrern, die sich vorsichtig durchschlängeln und nicht wie wild rasen. Hier in Berlin toleriert die Polizei das extrem, verlangt da teilweise sogar, um einfach den Stau zu verkürzen. Letztens sind wir bei einem Stau auf der Autobahn mit allen Motorrädern bis zur Unfallstelle vorgefahren und die Polizei hat uns gesagt wir sollen bitte vorsichtig entgegen der Fahrtrichtung zurück zur nächsten Ausfahrt fahren. Keiner von der Rennleitung hat auch nur in Erwägung gezogen eine Anzeige zu schreiben, wieso sollte er auch, es hat jedem geholfen, auch wenn es in der StVO anders steht. Nicht alles was im Gesetz steht ist immer sinnvoll. Deswegen soll das auch geändert werden :)

0
Hannibu 20.10.2015, 12:18

Naja, es geht bei dem Gesetz eher darum, dass sich die Motorradfahrer ja in Lücken drängeln, die eben Lücken bleiben sollen. Wenn ein Motorradfahrer zwischen den Autos her fährt, der Stau sich langsam löst und die Leute los fahren sieht es leider oft schlecht für den Motorradfahrer aus... wenn die Polizei das genehmigt ist es was anderes, die gucken sich die Gesamtsituation an und können die Autofahrer anhalten, als Motorradfahrer siehst du immer nur einen kleinen Teil des Staus, ergo ist dein Urteilsvermögen darüber, wie viel du der Situation dabei helfen kannst indem du weiter nach vorne fährst nicht allzu zuverlässig

0

nur eine geöffnete autotür beweist dir das gegenteil

Ja, du hast recht, aber bei den Autofahrern ist das nicht so gerne gesehen

Effigies 20.10.2015, 16:55

Ich fahr ja auch  nicht Motorrrad um die  Autofahrer zu unterhalten.  die zahlen ja keinen Eintritt um mich zu sehen ;o)

1

Irgendwie schon:

;o)

Wenn ihr euch an den Verkehrsregeln halten würdet dann nicht!

Was möchtest Du wissen?