Fakes - Strafbar?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann das sein, dass du diese Unterstellungen nur vom Stapel gelassen hast, weil "ca. 20 Personen der Meinung, dass es Fakes sind". Wie armselig ist denn das ? Hast du denn keine eigene Meinung ? Wenn 20 Personen sagen springe von der Brücke, dann tust du das auch ? Wie hast du dich gefühlt, als dich die beiden als Fake titulierten ? Nach meiner Meinung liegt hier schon eine gewisse strafrechtliche Relevanz vor. Immerhin unterstellst du den Beiden nicht das zu sein, was sie womöglich sind. Dazu hast du nur circa 20 Meinungen, aber offensichtlich nicht den geringsten Beweis. Im Internet kann eben jeder irgend etwas behaupten. Dazu zählen Dinge wie Identitäten, Unterstellungen ohne Beweise, Verleumdungen, Beleidigungen bis hin zu Stalking und Bedrohungen. Die deutsche Bundesregierung beabsichtigt zur Zeit einen Gesetzesentwurf zu schaffen, wonach jeder sich nur mit vollständigen Namen und Anschrift anmelden kann. Das bedeutet, dass Netzwerke nur noch Registrierungen so annehmen dürfen und Falschangaben als strafbar einzustufen sind. Dann minimiert sich womöglich die Fakegefahr sowie die obengenannten Schmähungen. Nur andrerseits gibt jeder voll und ganz seine persönlichen Daten frei. Noch gläsernder geht es mit dem Bürger dann bald nicht mehr. Besonders problematisch finde ich das bei Minderjährigen, Frauen und Mädchen. Neben Stalkern und Freaks, können aber auch Nachrichtendienste, die Schufa und Werbeagenturen kräftig zu langen. Also die Frage, wollen wir das ? Wenn nicht, dann müssen wir aber auch mit der Fakegefahr leben. Nur, dann darf man jemanden seine Identitätsangaben nur streitig machen, wenn man handfeste Beweise hat. Wenn du das dann trotzdem tust, darfst du dich dann aber nicht über strafrechtliche oder bzw. und zivilrechtliche Auseinandersetzungen wundern. Dagegen kann dein Vater als Polizist gar nichts tun, außer er hängt sich rechtswidrig da hinein -Befangenheit lässt grüßen- und geht Gefahr womöglich dann arbeits- oder dienstrechtlich zur Verantwortung gezogen zu werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du das riskieren möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oha.. dafür sind schon welche für lange Zeit in den Knast gewandert. In Deutschland wird das gar nicht gern gesehen. In einigen Ländern der Welt wird man sogar hingerichtet, wenn man andere fälschlicherweise Fake nennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratgeber1991
06.10.2012, 02:29

Oh Selina 03, dann sprich dein letztes Gebet.

0

Hör doch einfach auf, solchen Personen zu schreiben....! -_-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratgeber1991
06.10.2012, 02:33

Wer weiß, was Selina 03 selbst zu verbergen hat. Frage an Selina 03: Bist du das da auf dem Bild ?

0

Auch wenn Kinderkacke maechtig stinkt, duerfen Kinder kacken, ohne sich damit strafbar zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich doch darauf nicht ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratgeber1991
10.10.2012, 04:40

Sie will bestimmt Polizistin werden. Da übt sie sich jetzt schon mal.

0

Gott sei dank sind morgen die ferien vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?