Fake Ware aus dem Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Zoll hat eine informative Webseite...

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Einschraenkungen/Marken-und-Produktpiraterie/marken-und-produktpiraterie_node.html

Was man beim Kauf von illegalen Markenfälschungen auch beachten sollte, wem man da mit dem Erwerb von Fälschungen u.U. unterstützt. Die Einnahmen aus dem Verkauf gefälschter Waren dienen inzwischen der organisierten Kriminalität und terroristischen Vereinigungen als Finanzquelle.

Das liegt im Ermessensspielraum des Zöllners. I.d.R. werden kleine Mengen (Eigenbedarf / Mitbringsel) durchgelassen.

Solange es für den Eigenbedarf ist ist es erlaubt. Sobald der der DE Zoll kommerzielle Interessen vermutet gibt es Ärger, und dann heftig.

Die Einfuhr von gefaelschten Markenartikeln im Reisegepaeck (nicht aber auch auf dem Versandweg) ist dann erlaubt, wenn es sich um Artikel handelt, die zum persoenlichen Gebrauch bestimmt sind. 1 oder wohl auch 2 Paar Schuhe sind kein Problem. Wird's aber mehr, dann wird man dir den "persoenlichen Gebrauch" nicht mehr abnehmen, von einer (nicht zulaessigen) gewerblichen Einfuhr ausgehen, dir die Einfuhr untersagen und moeglicherweise auch ein Strafverfahren gegen dich eroeffnen. 

Ja hat Konsequenzen. 

Warum willst du das kaufen? Die Sachen sind teilweise so schlecht, mit giftigen Farben gefärbt, Größe stimmt nicht, läuft ein. Etc. 

Kannst du besser bei Primark was holen. 

Hab oft genug da gekauft ,ist alles gut ,musst du halt vor Ort gucken ob das schlechte Fake Ware ist oder welche die ganz Oke sind

0

Man kann doch aber auch sagen das man es von hier gekauft hat ? Oder kp das es Original ist ,wenn Mans halt nicht erkennt

0
@neslixxx

Irrtum. In Zollfragen gilt die umgekehrte Beweislast. Das heißt, haben die
Beamten einen Verdacht, ist es an Dir zu beweisen, dass dieser falsch
ist.

1

Was möchtest Du wissen?