Fake Email oder echt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Für diese Mails gilt nur eines: Nicht den Anhang öffnen!

Ansonsten kannst Du mit diesen Mails machen, was Du willst: Löschen, ignorieren, aufheben oder ausdrucken und an die Wand hängen.

Es ist ein Versuch, Deinen PC unbrauchbar zu machen und Dich hinterher zu erpressen. Man will Dich neugierig oder ängstlich oder wütend machen, damit Du den Anhang der Mail öffnest, in welchem sich angeblich Deine Bestellung/die Rechnung/die Bankverbindung/das Widerrufformular oder sonstwas befindet. Tatsächlich wartet da aber nur ein Trojaner darauf, die Kontrolle über Deinen PC zu übernehmen. Der hindert Dich dann daran, Deinen Computer zu benutzen und fordert 100 Euro Lösegeld, damit seine Auftraggeber Deinen PC wieder "freischalten".

Die in der Mail genannten Firmen, Orte und Personen haben mit der Mail nichts zu tun, ebensowenig die Mail-Adresse, die als Absender angegeben ist - das ist alles zufällig zusammengestellt.

Das hat nichts mit Dir zu tun oder mit irgendwas, das Du getan hast. Wir alle bekommen diese Mails seit Frühjahr 2012 - die einen mehr, die anderen weniger. Es bringt auch nichts, Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten - wie gesagt, die arbeiten seit Frühjahr 2012 mit der Masche und bereits tausende Empfänger haben Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Falls die Polizei jemals etwas gegen diese Leute unternehmen kann, wird sie es tun - aber bisher sieht es nicht so aus, als könnte sie herausfinden, wer dahinter steckt. Du musst weiter nichts tun als

auf keinen Fall den Anhang öffnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allein schon wenn der Virusscanner anschlägt beim Anhang, erkennt man das es eine Fake Mail ist. Können die Kosten bei einer Bestellung nicht eingezogen werden, wird man angemahnt von dem Verkäufer. Anwaltskanzleien werden erst nach Monaten eingeschaltet, wenn man nicht bezahlt. Und wenn man weiß, man hat da nicht bestellt, kann man sofort die E-Mail löschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fake.

Ein seriöses Schreiben hat einen Briefkopf, ausserdem wirst du als Adressat mit Namen angesprochen. Sowas läuft auch in der Regel über den Postweg. In den seltenen Fällen dass ich über E-Mail Schriftverkehr mit einem Anwalt hatte, habe ich grundsätzlich .pdf - Dokumente im Anhang geschickt bekommen die das eigentliche Schreiben enthielten.

VORSICHT: Wenn ein Anhang dabei war, öffne ihn nicht ;) Das ist sicherlich kein -pdf - Dokument ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nie etwas bestellt hast oder generell irgendwo deine Kontonummer angegeben hast, hast du auch nichts zu befürchten. Einfach als Spam markieren und ignorieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein lösch es ,ignorieren..... wenn sowas ernst ist kommt es per post!unbekannt nie öffnen wegen virusgefahr und werden auch oft verschickt diese maisl weil manche wirklich zahlen aus angst und BUSSGELD gibt es nichtm, höchstens weitere gebühren ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MAHNUNGEN KOMMEN NICHT PER EMAIL!!! Weis nicht wie oft diese frage heute schon gestellt wurde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

evalona 28.08.2013, 20:53

heute?

solche fragen werden hier täglich gestellt.

0

Ist ein Fake, falls es echt wäre, käme es per Post und dann würdest du die auch kennen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sowas nicht über die post kommt ist es schonmal komplett unseriös.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist momentan der Dauerbrenner....vielt sollte ich meine Kontonr. auch mal angeben.

Ist natürlich ein FAKE :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?