Fake Depressionen erkennen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klarer Fall von ADHS. Typisch Pubertät. Sie ist einfach wieder irgendso ein Fame Girl, dass noch mehr Aufmerksamkeit sucht. Menschen mit richtigen Depressionen zeigen diese nicht und servieren ihre Probleme nicht auf einem Silbertablett. 

Menschen mit "Fake Depressionen" erkennst du also daran, dass sie jedem davon erzählen. Menschen mit richtigen Depressionen sind meist die, die sehr schüchtern sind und sich aus allem zurückziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ap0ll0taku
09.06.2016, 17:51

Es gibt devinitiv auch Menschen die echte Depressionen haben,und das auch so zeigen/sagen.

Allerdings werden diese Personen wahrscheinlich nicht sofort nach dem ihnen irgendwas diagnostiziert wurde es in die Welt herrauschreien.

Also keine direkte Verbesserung,sondern nur ne kleine Anmerkung.

0

Naja... vielleicht war das nicht treffen können nur der Tropfen der das Fass zum Überlaufen gebracht hat? Auch beliebte Menschen können Depressiv sein. Man weiß ja nicht, was sich alles hinter diesem Menschen verbirgt, und welche Geheimnisse in ihr verborgen liegen.

Aber ich kann dich verstehen, ich denke oft genau so wie du. Und die Frage warum Man es dann nicht einfach tut habe ich auch schon mal getroffen, war keine gute Idee. Pass damit auf. Manchmal ist es genau das, was ein suizidaler Mensch hören will. Die Bestätigung, dass ihn niemand oder zumindest eine Person nicht haben will. Und wenn es so ist, dann wird dieses eine "dann Tus doch" all die "Tus nicht" überlagern, und present im Kopf sein.

Erkennen ist schwer... in beide Richtungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer ernst nehmen, wenn jemand sagt, er will sich umbringen. Also Vertrauensperson, Lehrer, Eltern, Arzt.... einschalten.

Wenn das echt gemeint ist, wird das erkannt und Hilfe angeboten.
Bei Fake regelt sich sowas schnell, der Betreffende hat darauf keine Lust

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe auch depressionen und ich bin die letzte die das in die welt raus schreit...denn heutzutage wird man so behandelt als wäre es nicht weiter tragisch... ich durfte mir auch schon anhören: hab dich nicht so..kopf hoch das wird wieder...usw... und das habe ich vertrauten erzählt... mittlerweile ziehe ich mich in allem zurück..und wenn jemand fragt was mit mir is sag ich einfach..ach heut keine lust oder so...

niemand versteht eigentlich wirklich was dahinter steckt wenn er nicht selbst eimal in der lage war oder ist... da kann ich froh sein das wenigstens mein Psychiater mich versteht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?