Fair trade nachteile?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich finde fairtrade Produkte grundsätzlich eine gute Sache. Arbeitnehmer sind geschützt und das wird auch ständig kontrolliert. Es gibt Arbeitsverträge, die zeitlich unbefristet sind. Dazu sind Kinder und Jugendliche besonders geschützt, denn Kinderarbeit ist generell untersagt und Jugendliche erfahren besonderen Gefahrenschutz unter 18 Jahren. Die hygienischen Bedingungen auf den Plantagen und in den Produktionsstätten werden langsam aber sicher angepasst. Selbst Trinkwasser bekommen die Produzenten gestellt. Das Gehalt ist für die Bauern und ihre Familien existenzsichernd und auch gerechtfertigt. Denn auch wenn es für europäische Verhältnisse extrem wenig ist, ist es landesspezifisch doch sehr viel. Natürlich verpflichten sich die Produzenten die Umwelt zu schützen, in dem Sie Verschmutzungen vermeiden. Es dürfen uach keine Pestizide verwendet werden. Natürlich hat alles einen Preis und es ist auch natürlich, dass die Händler den höchsten Gewinn für sich herausschlagen wollen. Aber es ist auch klar, dass sie mit extrem hohen Preisen nicht durch kommen und sich am Markt orientieren müssen.

Ich finde Fair Trade sehr gut.

P.S.: Es gibt dazu auch ein Gewinnspiel. Da ihr euch ja fast die Köpfe einschlagt, könnte das genau das Richtige sein ;-). Da könnt ihr eure Meinung sagen und gewinnen. http://blog.blumenbutler.de/blumenbutlerblog/post/fairtrade-blumenhandel-gewinnspiel/index.html

Händler sind nie benachteiligt, wenn, dann die Produzenten oder die Konsumenten.

An Produkten, die in der Dritten Welt erzeugt werden, naschen viele mit. Die eigentlichen Produzenten kriegen am wenigsten ab. Fair Trade & Clean Clothes wollen das ändern. Schuhe und Kleidung werden häufig in Fernost produziert. Die Markenkonzerne beauftragen Vermittler in Hongkong oder Südkorea mit dem Fertigungsprozess. Diese geben den Auftrag an kleine Fabriken in China, Indonesien oder Thailand weiter. Der Markenhersteller selbst stellt eigentlich gar nichts mehr her, er beschränkt sich auf die Planung und das Design neuer Modelle und um die Vermarktung. Bei Modeartikeln wird bis zu vier Mal pro Jahr eine neue Kollektion aufgelegt. Und Werbung dient kaum der Produktinformation, sondern es geht darum, neue Bedürfnisse zu wecken, Marken von der Güterwelt loszulösen und zu einer Lifestyle-Philosophie hochzustilisieren. Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Sponsoring von Sportlern oder Popstars, mit denen sich die Menschen identifizieren sollen. Sportschuhe, für die ein Konsument 120 Euro zahlen muss, werden zum Beispiel um 16,20 Euro (= 16,2% vom Nettopreis) produziert. Den überwiegenden Teil des Kaufpreises verschlingen Marke und Handel: zusammen 78 Euro.

Fair gehandelte Produkte weisen eine signifikant andere Preisstruktur auf. Beispiel Schokolade: Statt 6 Euro bekommen die Produzenten 33 Euro. Weiterverarbeitung und Einzelhandel verbuchen zusammen 44 Euro, Transport und Zölle wiederum 22 Euro. Fair gehandelte Produkte bieten also dem Verbraucher die Sicherheit, dass die Produzenten einen wesentlich größeren Anteil des Kuchens bekommen.

um mal auf die Kommentare von MaboMabo einzugehen... zuerst einmal sind bio und fairtrade nicht vollkommen unterschiedliche Dinge, denn teilweise hat dies schon miteinander zu tun. Fairtrade ist ebenfalls auf den Umweltschutz (Gentechnikfreies Saatgut, umweltschonender Anbau und Förderung Bioanbau) bedacht und nicht nur für soziale Standarts. Desweiteren gibt es Nachteile für die Produzenten: hast du vielleicht schonmal daran gedacht, dass es für Kinder keinerlei Zukunftsperspektiven gibt, wenn sie mit ihrer Schule fertig sind. Die einzige Möglichkeit die ihnen manchmal zur verfügung steht ist auf den Feldern zu arbeiten. Aber dies wird ihnen durch das Fairtrade nicht gestattet, denn dies besagt keine Kinderarbeit. Also keine Perspektive für die Kinder ist also mal eine negative Eigenschaft von fairtrade. Vielleicht solltest du doch mehr Zeit damit verbringen dich über ein Thema zu informieren oder einfach mal selbst den Kopf einschalten (nachdenken)!!!

Nichtsdestotrotz ist Fairtrade meiner Meinung nach eine super Sache!!! Ich wollte nur zeigen, dass es auch Dinge gibt, die jedoch nicht zu 100% ausgetüftelt sind...

0

Leider muss ich dir da Recht geben.Aber auch nicht immer ist das so!...Aber Fair Trade hat auch gewisse Vorteile und die überwiegen die Nachteile um Längen.Sei nicht so feindlich gegenüber Fair Trade

0

Was möchtest Du wissen?