Fake Kleidung aus dem Urlaub. Wirklich nicht strafbar?

7 Antworten

Nein, die schreiben das extra auf Ihre Internetseite, damit sie dich auf jeden Fall erwischen können. Ansonsten ist denen doch langweilig am Flughafen.

Mal ernsthaft, warum sollten wir das sonst auf Ihre Internetseite schreiben, wenn es nicht wahr wäre.

Es geht darum, dass sonst die Leute ohne Gepäck hinfliegen und dann mit einem gefakten Samsonite Koffer mit gefakten Ralph Lauren Shirts sowie Nike Turnschuhe und adidas Jacken zurückkamen und somit Falsifikation nach Deutschland einführen in größerer Menge.

Hallo!

Sofern man das Zeug nicht irgendwo zum Kauf anbietet, gibt es keine Probleme. Allein der Besitz und die Einfuhr von Fakeprodukten ist nicht strafbar; problematisch wird es nur sobald man damit handelt und die Waren dann ggf. noch als "echte Ware" deklariert. Ist alles schon passiert, evtl. findest du im I-Net i.welche Urteile darüber -------> musst mal googeln!

Bei einem Shirt allein wird auch niemand davon ausgehen, dass du Gewinn- bzw. Handelsabsichten damit verfolgst. Nur keine Angst!

Ist es also wirklich erlaubt sich ein paar gefälschte Schuhe mitzunehmen?

Bei lediglich einem Paar Schuhe wird Dir kein Zollamt einen Weiterverkauf unterstellen, genauso wenig wie bei einem T-Shirt - und das schon garnicht, wenn Du die Klamotten bei der Einreise am Körper trägst.

Was möchtest Du wissen?