Fahrzeugbrief bei der Bank bei Gebrauchtwagenfinanzierung üblig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ohne Hinterlegung wirst ohne ausreichende Sicherheit keinen Kredit bekommen. Das ist üblich - genau aus dem Grund dass die Bank leer ausgehen kann bei einem direkten Verkauf. 

oder bring einen Bürgen, dann wird auch keine Zulassungsbescheinigung II (Brief) verlangt

ich werde mich dort mal direkt schlauf machen 

0

Das ist bei Autokrediten tatsächlich so.

Das Auto dient in dem Fall der Bank als "Sicherheit", somit werden auch günstigere Zinskonditionen möglich.

Es hat natürlich den Nachteil, dass es nicht "dein" Auto ist. Ohne Einverständnis der Bank darf z.B. auch keine Veränderung am Fahrzeug vorgenommen werden, weil dies Einfluss auf den Wert haben könnte.

Sagen wir mal, du willst eine Anhängerkupplung. Sagt die Bank dazu nein, darf keine montiert werden, etc.

Die Autobanken verlangen immer den Brief (Zulassungsbescheinigung 2). Deine Hausbank vielleicht aber nicht.

Eine vorzeitige Ablösung ist auch immer möglich. Es fallen dann aber ein paar geringe Vorfälligkeitszinsen an. Auch der Verkuf ist nach Absprache mit der Bank möglich. Da gibt es immer Wege.

Autofinanzierung ist die teuerste Art Auto zu fahren. Hast du schon einmal über Leasing nachgedacht?

Ja, das ist üblich.

Aber warum willst du ein Auto finanzieren, tut es nicht eines, das in deinem finanziellen Rahmen liegt?

Nein tut es nicht, möchte mir einen Traum erfüllen aber das ist ein anderer Punkt. Also heißt es wohl einen Allgemeinen Kredit aufzunehmen und das Geld dann Bar auf den Tisch zu legen beim Händler.

0
@golffahrer97

Nicht unbedingt. Du musst dir halt die Kreditbedingungen genau durchlesen. Meistens kannst du einen Kredit auch vor Fälligkeit tilgen, du musst dann halt die Restsumme und der Bank Vorfälligkeitzinsen zahlen.

Sprich am besten mal mit deiner Hausbank über dein Vorhaben, die Autohändler verdienen an ihrer "Partnerbank" auch Tippprovision.....

0

Was möchtest Du wissen?