Fahrzeug verkauft und hat bei der abholung motorschaden!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Privatkauf = Wie gesehen - so gekauft. Wenn du allerdings von einem Schaden am Motor wusstest und dies verschiegen hast, kann er den Kauf anfechten. Ansonsten: Pech. Als Privatkäufer hat er keinerlei Garantieansprüche. Er muss halt nachweissen, das ein Vorschaden vorhanden war und "du davon wusstest". Dies kann z.B. durch Werkstattsbesuche nachgewiesen werden und duch Diagnosen.

Ja, dein Anwalt hat recht. Ausserdem wirst du ja einen Kaufvertrag haben, in dem das alles steht.

ja das hab ich aber es gilt aleine schon der satz ol verlust das kann ja auch schon alles sein weil er meint das ich ein fahrzeug mit motorschaden verkauft habe wenn man aber googelt könnte das alles sein auch ein motorschaden somit auch nichts verschwigen oder?lg

0
@BMW328I

vor allem er wusste ja mit der diagnose am pc das drei zylinder schon nicht liefen allso war hier schon ein fehler aber wie kann man da sicher sein auf motorschaden kann auch viele probleme haben dafür deweiteren war er ein bmw mechaniker!

0

Was möchtest Du wissen?