Fahrzeug im Carport durch eingestürztes Holzlager beschädigt - Welche Versicherung zahlt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haftpflichtversicherung vom Mieter zahlt!!! Ihr Vermieter sollte sich schleunigst mit seinem Haftpflichtversicherer in Verbindung setzen, die werden sich den Schaden am Auto falls er über 1000 Euro ist, sicherlich ansehen!!!

Die Haushaftpflichtversicherung des Vermieters kommt für den Schaden am PKW auf. Vorgehensweise: einen Kostenvoranschlag - kein Gutachten!! mit Foto des Holzstapels und beschädigtem Fahrzeug dem Vermieter zur Vorlage bei seiner Versicherung einreichen. Die Versicherung sendet einen Fragebogen, wie das Fahrzeug versichert ist, z.B. Vollkasko. Die Vollkasko kann in Anspruch genommen werden, sie erhaelt das Geld von der Haftpflicht zurueck und eine Rueckstufung entfaellt.

Ruf(schreib) doch Deine Versicherung an und frage,ob die den Schaden bezahlen!

Als Laie denke ich aber ,daß der Vermieter haften muß,da es ja sein Holzstapel ist,und er dafür sorgen muß,damit das richtig hält.

Vollkasko - Kostenvoranschlag abrechnen

Hallo... Ich habe mal eine Frage...

Folgende Situation :

Ein Freund ist kfz-haftpflicht,teilkasko und vollkasko versichert inkl. Rabattschutz bei der HUK Coburg. Vollkasko und Teilkasko mit jeweils 150 € Selbstbeteiligung.

Er ist vor ca. 10 Tagen in ein geparktes Auto gefahren. (Rückwärts beim Einparken) - also schuldig ! Das geparkte Auto wurde am seitenteil hinten beschädigt und sein Auto wurde an der Heckstoßstange inkl. Rücklicht beschädigt. Mein Freund rief sofort die Polizei und musste ein Verwarnungsgeld zahlen - polizei nahm den fall auf und fuhr wieder weg. Mein Freund rief am nächten Tag seine Versicherung an und meldete den Schaden. Sein eigenes Auto will er auch über Vollkasko abrechnen lassen.

Er wünscht eine Fiktive Abrechnung !

Die Versicherung nahm das so auf und teilte Ihm mit,das er in eine Vertragswerkstatt gehen soll und eim Kostenvoranschlag erstellen lassen soll. (Er hat freie werkstattwahl,also keine Werkstattbindung)

So daraufhin ging der Kollege zur Vertragswerkstatt und ließ einen Kostenvoranschlag inkl. Fotos anfertigen. Er musste den Kostenvoranschlag bezahlen (25€).

Also Kostenvoranschlag erstellt und der eigenen Versicherung zugeschickt mit der bitte : Nach Kostenvoranschlag abrechnen (fiktive Abrechnung).

Muss oder Wird die Versicherung den Kostenvoranschlag annehmen ? Die werden bestimmt kürzen das ist klar, aber kann es auch sein das die jetzt noch einen Gutachter raus schicken ? Der Kollege wollte nämlich so langsam aber sicher sein Auto reparieren lassen.

Was ist wenn der jetzt reparieren lässt und die Versicherung sagt - wir schicken einen Gutachter vorbei aber das Auto bereits repariert ist ??

Er muss es ja reparieren lassen denn das Rücklicht ist ja auch betroffen.

Wie lange hat die Versicherung denn Zeit einen Gutachter zu schicken ? Die können doch bei sowas nicht 2 Wochen warten,oder ?

Bei der Schadensregulierung hat man zwar 2-6 Wochen Zeit aber doch nicht einen Gutachter vorbei zu schicken oder ? Nicht das die sagen das der Kostenvoranschlag nicht rechtskräftig ist und nicht anerkennen...

Bitte nur Antworten die einen hier weiter Helfen...

DANKE !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?