Fahrzeug defekt. Zahle ich oder der Händler?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo :)

Es ist ein privatverkauf wenn du den Händler das Fahreug gekauft hast. Andersherum kann der Händler beim Verkauf über kleine Details deine Gewährleistung verringern/ ausschalten. Wenn auf dem Kaufvertrag steht:

" Es handelt sich um einen Privatverkauf ohne Gewährleistung und/ oder Rücknahme" 

Kann der Händler keinen Anspruch auf deine Dienste legen. Du musst wohl oder übel im Kaufvertrag nachlesen. Von dem hängt es ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubukiel
23.07.2016, 19:59

Kann es sein, dass du die Frage falsch verstanden hast ? Er hat das Auto nicht gekauft sondern der Händler.

0

Du brauchst auf jeden Fall den Kaufvertrag!

Wenn es ein echter Händler ist, dann müsste er auch auf Gebrauchtwagen 12 Monate Gewährleistung übernehmen ...  das steht da drin!

Viele Händler schreiben (leider) aus diesem Grund als Zusatz "für den Export" oder "zum ausschlachten" ...  dann musst du selber zahlen  ;-((

Ruf ihn doch einfach mal an und bitte ihn darum, sich das mal anzuschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubukiel
23.07.2016, 19:58

Kann es sein, dass du die Frage falsch verstanden hast ? Er hat das Auto nicht gekauft sondern der Händler.

0

Das Auto wurde an den Händler verkauft und damit ist der Vorbesitzer aus dem Spiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Florux ...  wie du lesen kannst, wird hier darüber "gestritten", ob du das Auto  VON  einem Händler GEKAUFT hast, oder AN einen Händler VERKAUFT hast ...

sag` uns bitte ...  WAS STIMMT  ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?