Fahrzeug auf Opa Zulassen, als Fahranfänger?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Und warum diese meist teure Variante?

Schaue auf siola55, denn die ist doch fit. N.U. hat oft nicht so den Durchblick, nach seinen Angaben sind ihm die Kfz-Versicherungen nicht so geldbringend.

Prüfe ggf. auch die ZF-Einstufung mit Beginn SF-Klasse 4 und 48% Beitrag für die Anfänger über 23 Jahre.

Allzeit gute Fahrt.

Hi 2017th,

da solltest du dich als Fahranfänger unbedingt ausführlich beraten lassen wg. der vielen, vielen div. Sondereinstufungen wie z.B. als Zweitwagenregelung über die Eltern bzw. Opa, Die Eltern-Kind-Regelung usw. usw.

Mein opa ist bei der HUK Coburg versichert und hat seit 50 jahren keinen unfall gebaut!

Beim Opa kommt es drauf an, welche Rabattstaffel er im Vertrag hat - die alte Rabattstaffel bis SF 25 (für mehr als 25 Jahre schadenfreies Fahren ein Beitragssatz von 30%) oder bereits die neue, auf SF 35 erweiterte Rabattstaffel (seit 2012 auf alle Neuverträge) und demnach ein Beitragssatz von ca. 20% bei den meisten Versicherern!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Anbei noch den Vergleich der Rabattstaffeln alt und neu als Anlagebild:

Rabattstaffeln - (Auto, Versicherung, KFZ)
2017th 09.05.2016, 21:39

schon gelesen das ich einen 520i möchte und keinen 528?

1

@2017th,

aus deiner Frage entnehme ich, dass dein Opa auch schon über 70 Jahre alt ist.

Dann ist dies nicht gerade eine gute Idee, den BMW über ihn als 2-Wagen zuzulassen, denn der Versicherungsbeitrag dürfte bei dieser Konstellation - Versicherungsnehmer über 70 + junger Nutzer unter 23 noch teurer werden.

Lasse dich doch einmal von einem Versicherungsvermittler beraten, der auch die weiteren Daten, wie deine Anschrift usw. kennt.

Hi 2017th,

schon mal mit der Eltern-Kind-Regelung von der HUK beraten lassen???
Diese bietet für Fahranfänger die Einstufung SF 1/2 mit einem Beitragssatz von 75% in der Kfz-Haftpflichtversicherung! Dabei bist du selbst Fzg-Halter und gleichzeitig Versich.nehmer - hat den Vorteil: du erfährst dir sofort per Vertragsbeginn deine eigenen schadenfreien Jahre und eine spätere Übertragung von den Eltern/Opa ist somit hinfällig!

Einzige Voraussetzung hierfür: auf ein Elternteil muß ein Kfz angemeldet und versichert sein - egal bei welcher Gesellschaft!

Gruß siol55

Apolon 09.05.2016, 09:40

 schon mal mit der Eltern-Kind-Regelung von der HUK beraten lassen???

Diese Eltern-Kind-Regelung gibt es bei fast allen Versicherungsunternehmen und dies dann teilweise auch schon mit einem Beitragssatz von 70 %.

1
siola55 09.05.2016, 10:01
@Apolon

... jedoch bei den meisten mit Kundenbindung - der HUK ist es egal, bei welcher Gesellschaft die Kfz-Versich. des Elternteils besteht ;-)

0
schleudermaxe 10.05.2016, 06:16
@siola55

... und im Gegensatz wissen wir auch, daß nicht die 70% entscheidend sind, sonder das, was hinten rauskommt, oder?

75% von 1.500 sind bei mir eben deutlich besser, als 70 % von 2.000, aber dies ist dem N.U. ja schon immer egal gewesen.

1

Höchstens 25%.

Vielleicht kann er dir seinen Rabatt übertragen, falls er selbst keine Autoversicherung mehr benötigt.

Ansonsten würde ich dir davon abraten; langfristig gesehen bringt dir das nichts.

Dein Wagen ist für einen Fahranfänger übermotorisiert.


siola55 09.05.2016, 02:32

Hey WosIs nur Los mit dir - deine 25% Beitragssatz sind leider ganz falsch :-(( entweder fährt der Opa noch nach der alten Rabattstaffel SF 25 und einem Beitragssatz von 30% oder aber er fährt bereits mit der neuen, erweiterten Rabattstaffel SF 35 und einem Beitragssatz von 20% bei den meisten Versicherern!

1
WosIsLos 09.05.2016, 02:33
@siola55

Höchstens 25% - kannst du nicht lesen?

Deine Beleidigungen kannst du dir sparen.

0
siola55 09.05.2016, 02:35

Vielleicht kann er dir seinen Rabatt übertragen, falls er selbst keine Autoversicherung mehr benötigt.

Als Fahranfänger nützt ihm diese Rabattübertragung überhaupt nichts, da nur die Anzahl Jahre seit dem Führerscheindatum angerechnet werden - ergo beginnt er trotz Übertragung bei SF0 !!!

2
siola55 09.05.2016, 02:37

Dein Wagen ist für einen Fahranfänger übermotorisiert.

Da stimm ich dir voll zu ;-)

0
DolphinPB 09.05.2016, 09:57

Eine Rabattübertragung ist, genau wie der Rest Deiner Antwort, völlig sinnlos, da er nur die Jahre seit Erhalt des Führerscheines übernehmen könnte.

1
2017th 09.05.2016, 16:05

das ist für nen 1.5t auto nicht viel;) bin aber auch nicht einer rer sein Erspartes für nen opel corsa ausgeben will! der 520i ist schon der schwächste motor beim e39!

0

Was möchtest Du wissen?